Neuverpflichtung 2024/2025

Sheron kehrt zurück an den Waldsee

Mit dem 27-jährigen Demarveay Sheron kehrt ein alter Bekannter zum SV Oberachern zurück. Ausgebildet beim Karlsruher SC und dem SV Sandhausen wechselte „Dimi“ 2018 das erste Mal zum SVO. In drei Jahren blau und weiß kam er auf 63 Oberligaspiele und 8 Tore. 2021 dann erst der Wechsel zum CFR Pforzheim und 2023 dann zum südbadischen Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim. Insgesamt kann der Verteidiger 154 Oberligaspiele und 10 Oberligatore vorweisen.

Der Linksfuß freut sich sehr über seine Rückkehr zum SVO: „Ich habe mich für den Wechsel und die Rückkehr zum SVO entschieden, da ich den Verein und die Fans sehr wertschätze. Ich kenne nicht viele Vereine, die so einen starken Zusammenhalt haben und dafür macht es noch mehr Spaß sich auf dem Feld zu zerreißen um am Ende gemeinsam zu jubeln. Wir wollen in der Liga und im Pokal den größtmöglichen Erfolg haben in den nächsten Jahren. Am meisten freue ich mich auf die altbekannten Gesichter des Vereins und der Fans!“

Der sportliche Leiter Mark Lerandy kennt den Neuzugang noch aus seiner ersten SVO-Zeit und hat eine klare Meinung zu ihm: „Schön, dass es mit der Rückkehr von Dimi geklappt hat. Wir wissen ganz genau was wir bei Dimi für einen Spieler bekommen. Mit ihm bekommen wir nochmal richtig Qualität in unserer Defensive“.

Schön dich wieder bei uns zu sehen Dimi!

Durmus verlängert beim SVO

… unsere Nr.7 bleibt an bord
Cemal Durmus verlängert beim SVO bis 2025

 

Der SV Oberachern hat den auslaufenden Vertrag mit Cemal Durmus um ein weiteres Jahr verlängert.

Cemal kam bereits 2018 vom CFR Pforzheim nach Oberachern. Bis 2020 trug er zum ersten Mal das blau-weiße Trikot ehe er nach einjährigem Intermezzo beim FC Nöttingen seit 2021 wieder zurück am Waldsee ist. Für den SVO kommt er insgesamt auf 165 Oberligaeinsätze und 44 Tore. Er konnte zudem 2 SBFV-Pokalsiege feiern und zwei Einsätze im DFB-Pokal für sich verbuchen.

„Ich freue mich sehr meinen Vertrag beim SVO um ein weiteres Jahr verlängert zu haben. Das familiäre Umfeld im Verein und in der Mannschaft lässt mich extrem wohlfühlen. Die positiven Gespräche mit den Verantwortlichen in den letzten Wochen haben mir gezeigt, dass ich volles Vertrauen genieße, wofür ich sehr dankbar bin.“, so Cemal zu einer Vertragsverlängerung. Und weiter: „Oberstes Ziel ist der frühzeitige Klassenerhalt. Darüber hinaus bin ich fest davon überzeugt, dass die Mannschaft das Potenzial hat auch um die vorderen Plätze mitzuspielen. Im Pokal wollen wir wieder ein anderes Gesicht als zuletzt zeigen und mit den Fans im Rücken alles dafür tun den Pokal zu gewinnen und damit eine weitere Erfolgsgeschichte zu schreiben.“

Auch Fabian Himmel findet nur lobende Worte zu Cemal und seiner Vertragsverlängerung: „Cemal gehört zum engsten Kern in Oberachern und ist einer der verdientesten Spieler im Kader. Er verkörpert sehr viele Werte der SVO-DNA und hat diese durch seine Spielweise in den letzten Jahren mitgeprägt. Es freut mich sehr, dass Cemal in seinem besten Fußballalter noch hungrig ist und weiter mit seiner unermüdlichen Einsatzfreude für unsere Farben auf dem Platz kämpft.“

 

Auf weitere erfolgreiche Jahre mit dir, Cemal!

 

Neuzugang 2024/25

SV Oberachern verpflichtet Robin Mörmann

Mit Robin Mörmann kann der SV Oberachern seinen ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 bekanntgeben. Robin wurde beim Karlsruher SC ausgebildet und hat sich nach Stationen beim SV Kuppenheim, SC Sandhausen und SV Linx zur letzten Saison dem ATSV Mutschelbach angeschlossen. Der 24-jährige kann bereits 105 Oberligaspiele und 7 Tore vorweisen. Nun wird er für mindestens zwei Jahre das blau-weiße SVO-Trikot tragen.

Der Offensivspieler freut sich auf seine neue Aufgabe am Waldsee: „Grund für den Wechsel waren die guten Gespräche mit dem Trainer und die Art und Weise wie er Fußball spielen lässt. Außerdem kenne ich bereits ein paar Leute aus der Mannschaft von früheren Zeiten und freue mich gemeinsam mit ihnen auf dem Platz zu stehen.“ Seine Ziele mit dem Team sind ganz klar: „Eine klasse Oberliga Saison spielen und ein wichtiger Teil im Team sein. Außerdem, wie der SV Oberachern es schon gezeigt hat, den Südbadischen Pokal gewinnen.“

„Robin ist menschlich und sportlich eine absolute Bereicherung für uns. Er hat in seiner Zeit in Mutschelbach mehrfach gezeigt, was für ein krasses Potential in ihm steckt. Wir werden sehr viel Spaß an ihm haben“, verspricht Mark Lerandy, sportliche Leiter des SVO, den Fans.

Herzlich willkommen in Oberachern Robin 🔵 ⚪

 

Abgänge Saison 2023/2024

Liebe SVO Familie und Liebe SVO Fans,
v.r.n.l. Klemens Merkle (2.Vorsitzender), Vincent Früh,, Niclas Scharer, Samuel Anastasiadis, Julian Gerold, Gabriel Springmann, Bastian Barnick, Christiane Geißler (Vorstand Finanzen)
Am Samstag vor dem letzten Heimspiel gegen Villingen, mussten wir uns von 6 Spielern verabschieden, die uns zum Ende der Saison verlassen werden.
Nach insgesamt 12 Jahren in der SVO Familie wird uns unser 3. Torhüter Vincent Früh Richtung SV Fautenbach in die Bezirksliga verlassen.
Vince wir wünschen dir, für deine fußballerische Zukunft, alles Gute und hoffen, dass wir dich trotzdem weiterhin als Zuschauer begrüßen dürfen.
Nach insgesamt 5 Jahren beim SVO, müssen wir uns von Gabriel Springmann verabschieden.
Der gebürtige Mösbacher ist wie Vincent ein echtes SVO Kind, bereits 2013/2014 wurde er mit den damaligen D-Junioren der SG Achern-Oberachern südbadischer Meister und wechselte danach zum KSC, um dann wieder für seinen Heimatverein SV Oberachern in der Oberliga aufzulaufen. Ein Verletzung verhinderte diese Saison mehr Einsatzzeit.
Gabi wird uns aus privaten Gründen verlassen.
Gabriel, auch dir natürlich alles Gute für deine weitere Zukunft!
Ebenfalls nach 5 Jahren verlässt die Blau Weiße Familie Bastian Barnick.
Er wird in die Verbandsliga Baden zum @svspielberg wechseln.
Bastian, dir für deine fussballerische Zukunft alles Gute und danke für deinen Einsatz beim SVO.
Nach nur einem Jahr wird uns Julian Gerold wieder verlassen. Julian folgt dem Ruf seines Lieblingsvereins KSC und wechselt in die neue U23 in die Verbandsliga.
Julian dir viel Erfolg in Karlsruhe – die Farben bleiben gleich – für immer Blau weiß!!
Auch Niclas Scharer und Samuel Anastasiadis verlassen uns zum Ende der Saison mit Ziel unbekannt.
Euch beiden viel Erfolg bei euren weiteren Stationen und vielen vielen Dank für euren Einsatz am Ende der Saison bei der Unterstützung von Team 2 bei der Mission Klassenerhalt, das ist nicht selbstverständlich,  der SVO weiß dies zu schätzen!

 

Weitere Vertragsverlängerung beim SVO

… unsere Nr.21 bleibt an bord
Nathan Recht verlängert beim SVO bis 2025

 

 

Der SV Oberachern hat den Vertrag mit Nathan Recht um ein weiteres Jahr verlängert. Nathan wechselte im Sommer vom SV Linx an den Waldsee.

Der gelernte Außenverteidiger hat in 148 Oberliga Spielen 5 Tore erzielt. Für den SVO lief er in bisher 51 Oberligaspielen auf und kann auf einen Pokalsieg und einen Einsatz im DFB-Pokal zurückblicken.

„Ich freue mich darüber in Oberachern zu bleiben und fühle mich wohl mit den Jungs zusammen in der Mannschaft. Wir sind wie eine Familie.“, so der 26-jährige zu seiner Verlängerung. „Wir wollen zu allererst den Klassenerhalt in der Oberliga schaffen und nächstes Jahr im Pokal und in der Oberliga neu angreifen.“, formuliert Nathan seine Ziele beim SVO.

Cheftrainer Fabian Himmel zeigt sich sehr zufrieden mit der Vertragsverlängerung: „Nathan ist schon seit 2 Jahren ein fester Bestandteil der SVO-Familie! Er hat sich seit seinem Wechsel aus Linx toll entwickelt und passt mit seiner Art und Weise sportlich wie menschlich klasse zu uns. Ich bin sehr froh, dass Nathan bei uns bleibt.“

 

Nathan, schön, dass wir dich weiterhin in Oberachern sehen können!

 

Vertragsverlängerung

… unsere Nr.23 bleibt an bord
Hauser verlängert beim SVO bis 2026

 

Der Kader für die kommende Saison nimmt weiter Kontur an. Mit Nill Hauser hat eine weitere wichtige Säule beim SVO seinen Vertrag bis 2026 verlängert.

Nill wurde in der Jugend der SGV Freiberg und des FC Heidenheim ausgebildet. 2 Jahre lang spielte er dann für den FC Nöttingen in der Oberliga Baden-Württemberg, ehe er 2023 zum SVO an den Waldsee gewechselt ist. Seither konnte der Defensivspieler in 27 Spielen ein Tor erzielen.

„Obwohl wir in dieser Saison unter unseren Möglichkeiten spielen, glaube ich weiterhin an die Qualität von unserem Team und Staff. Mir wird beim SVO viel Vertrauen geschenkt, worüber ich sehr dankbar bin und welches ich hoffe zurückzahlen zu können. Die oberste Priorität und das oberste Ziel diese Saison ist natürlich die Klasse zu halten. In der kommenden Saison traue ich uns durchaus eine Top 5, Top 6 Platzierung wieder zu“, freut sich der ehrgeizige 21-jährige.

Auch Coach Fabian Himmel zeigt sich sehr zufrieden mit der Vertragsverlängerung: „Nill hat sich in dieser Saison wirklich herausragend entwickelt und sich nach kurzer Zeit einen Stammplatz erkämpft. Er repräsentiert in seiner Spielweise sehr viel, was mittlerweile unter der SVO-DNA bekannt ist! Wir wollen mit Nill in den nächsten beiden Jahren nochmal einen dicken Schritt nach vorne machen, weil er ein harter und bodenständiger Arbeiter ist!“

 

Schön, dass du weiterhin in Oberachern bleibst, Nill!

 

Stefotic verlängert vorzeitig bis 2026

… unsere Nr.9 bleibt an bord

 

 

Der SV Oberachern hat den Vertrag mit Marin Stefotic vorzeitig bis Sommer 2026 verlängert. Der
Stürmer kam in der Saison 2021/2022 vom SC Lahr an den Waldsee und traf in 56 Oberligaspielen 19-
mal ins gegnerische Tor. 2023 konnte er mit dem SVO den SBFV-Pokal gewinnen und durfte in der 1.
Runde des DFB-Pokal gegen den südbadischen Bundesligisten SC Freiburg auflaufen.
Der sportlicher Leiter Mark Lerandy freut sich sehr darüber, dass „Marin, trotz zahlreicher Anfragen
von höherklassigen Vereinen beim SVO verlängert hat. Er hat sich die letzten Jahre sehr gut
entwickeln können und passt mit seiner Art sehr gut zur DNA des SV Oberachern. Wir werden die
nächsten Jahre sicherlich noch sehr viel Spaß mit ihm haben.“
„Mit Marin verlängert ein weiterer Schlüsselspieler für die kommenden beiden Spielzeiten beim SVO.
Er hat sich in den letzten beiden Jahren in dieser Mannschaft unglaublich entwickelt, weil er in jeder
Einheit Einsatzwille und Dynamik mit einer sehr hohen Lernbereitschaft verbindet. Auch Abseits des
Platzes ist „Stefo“ ein klasse Typ, sehr loyal, ehrlich und geradlinig. Er lebt die SVO-DNA durch und
durch und passt daher als Sportler und Mensch sehr gut in diese Truppe. Marin hat noch sehr viel
Potenzial „im Tank“. Das gilt es in den nächsten Jahren mit harter Arbeit kontinuierlich zu
erschließen“, lobt und fordert Cheftrainer Fabian Himmel.
Stefotic selbst ist „glücklich und froh, dass der Verein mir erneut das Vertrauen schenkt und bereits
nach der Hälfte der Saison meinen Vertrag frühzeitig bis 2026 verlängert. Ich fühle mich extrem wohl
im Verein. Es passt alles so gut zusammen. Ich habe viel vor mit dem Team, in dem sich alle super
untereinander verstehen. Ich komme jeden Tag motiviert ins Training und habe richtig Bock auf die
nächsten Aufgaben. Für mich stand früh fest in Oberachern zu verlängern. Es ist einfach ein super
Verein in dem wir alle wie eine Familie zusammenhalten!“

 

Marin, wir freuen uns sehr dich weiter im SVO-Trikot zu sehen und deine Tore bejubeln zu dürfen

 

Vertragsverlängerung 5/5

 

Der Kapitän des SV Oberachern bleibt an Board

Nicola Leberer hat seinen auslaufenden Vertrag bis 2026 verlängert. Seit Januar 2019 ist der Kapitän nach zwei Spielzeiten beim SC Freiburg II und einer halben Saison beim FC 08 Villingen wieder zurück beim SVO. 164 Oberligaspiele, 6 Tore, zwei DFB-Pokaleinsätze und zwei Titelgewinne im SBFV-Pokal hat „Nici“ seither im blau-weißen Trikot gesammelt.

„Ich fühle mich in Oberachern sehr wohl. Wir haben eine gute junge Mannschaft. Ich kann mich mit dem fußballerischen Ansatz sehr gut identifizieren“, so Nicola über seine Vertragsverlängerung.

„Nici prägt als Kapitän derzeit die erfolgreichste Periode der Vereinsgeschichte. Sehr bodenständig, klar im Kopf, vorangehend, für jeden immer ein offenes Ohr. Ich freue mich, dass Nici dem SVO weiterhin die Treue hält, weil er ja doch mittlerweile auch nicht mehr gerade ums Eck wohnt. Ein absoluter Beleg seiner Treue und Identifikation“, freut sich Fabian Himmel über den Verbleib seines langjährigen Kapitäns.

 

Schön, dass wir den Weg weiterhin gemeinsam gehen Nici!

 

Vertragsverlängerung 4/5

 

Oberachern verlängert mit Fritz

Der SV Oberachern konnte den auslaufenden Vertrag mit Luca Fritz bis 2026 verlängern. Somit bleibt ein weiteres „Ur-Gestein“ dem SVO erhalten. Er spielt bereits seit 2016 in Oberachern und zählt nicht nur zu den Führungsspielern im Team sondern mit seinen 183 Oberligaspielen und 21 Toren zu den Lieblingen der Fans.

„Für mich passt einfach das Gesamtpaket in Oberachern von Mannschaft mit überragenden Charakteren, super Trainern und einem klasse Team hinter dem Team. Dazu kommen die Fans die uns immer lautstark unterstützen sowohl bei Heim- als auch bei Auswärtsspielen,“ schwärmt Luca über den SVO. „Wir hatten in den letzten Jahren die erfolgreichste Zeit in der Vereinsgeschichte und das was wir aufgebaut haben ist mehr als außergewöhnlich, deshalb ist es für mich logisch in Oberachern zu bleiben und diesen Weg weiterzugehen“, so Luca weiter. „Der Verein ist so besonders, da wir immer wieder beweisen, dass man auch mit begrenzten Mitteln erfolgreichen und begeisternden Fußball spielen kann. Wir haben oft gezeigt, dass unsere junge Mannschaft auch mit qualitativ besseren Mannschaften und finanziell anders aufgestellten Vereinen nicht nur mithalten kann, sondern diese auch besiegen kann. Das ist genau der Reiz den Oberachern so attraktiv macht. Wir wollen natürlich immer besser werden. Vor allem aber spielerisch und mental, wo wir uns schon in der Hinrunde deutlich weiterentwickelt haben. Wenn dadurch dann am Ende ein ähnlich guter Tabellenplatz wie letztes Jahr herausspringt haben wir sehr gute Arbeit geleistet. Im Pokal ist immer mit uns zu rechnen, egal gegen welchen Gegner wir spielen“ führt der 27-jährige weiter aus.

„Lucas größte Entwicklung in den letzten Jahren war nicht die mit Ball am Fuß, sondern die mit Ball im Kopf“, beschreibt Himmel die Entwicklung seines Leistungsträgers. Wenn er an Lucas 1. Pokalfinale im Sommer 2021 denkt, „wurde aus einem damals sehr nervösen jungen Spieler heute ein gestandener Mann, der in den Spielen mit maximalem Druck sein bestes Level rausfeuern kann. Sein 80m Sprint zum 2:0 im Pokalfinale 2023, ist nicht nur Vereinsgeschichte, sondern auch Weg seiner eigenen Entwicklung.“

 

Schön,dass wir dich weiterhin in Oberachern spielen sehen dürfen Luca!

 

Vertragsverlängerung 3/5

 

SVO bindet Ludwig bis 2026

Mit Marvin bleibt ein weiterer wichtiger Baustein der Oberligamannschaft an Board. Bereits als 17-jähriger kam er 2019 vom SV Sinzheim zu uns an den Waldsee und spielte damals sowohl in Team 2 als auch in Team 1. Durch seinen Ehrgeiz und Fleiß wurde er von unserem Trainer Mark Lerandy mit Einsätzen belohnt. Diese häuften sich mit den Jahren und er kann aktuell 112 Oberligaspiele und 9 Tore vorweisen. Mit den beiden Titelgewinnen im SBFV-Pokal und zwei Einsätzen im DFB-Pokal ist Marvin ein wichtiger Teil der erfolgreichsten Zeit des Vereins.

„Ich fühle mich in Oberachern seit mittlerweile über 5 Jahren extrem wohl. Das familiäre Umfeld und die zugleich sportlich erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre, sind unter anderem Gründe für die Vertragsverlängerung“, so Marvin. Da er in Karlsruhe studiert kann er sein Studium, mit Fußball auf höchstem Niveau und in einer intakten Mannschaft zusammen verbinden, was ein weiterer wichtiger Aspekt für ihn war bei seiner Vertragsverlängerung. „Der SVO steht für mich für Familie und Zusammenhalt. Für die finanziellen und infrastrukturellen Möglichkeiten die der Verein hat, wird sportlich das Maximum rausgeholt. Wir wollen in den nächsten Jahren weiterhin eine gute Rolle in der Oberliga spielen und vielleicht gelingt es uns auch längerfristig im oberen Tabellenmittelfeld zu etablieren“, führt Marvin weiter aus.

Chefcoach Himmel schätzt sehr, dass Marvin zwei weitere Jahre bei unserem SVO bleibt: „Marvin kenne ich seit der C-Jugend in Sinzheim. Er ist einen unfassbaren Weg gegangen, weil er Tag für Tag sehr hart an sich arbeitet. Mit diesem Mindset ist er auch in den Führungskreis der Mannschaft gewachsen, weil er fußballerische Fähigkeit unglaublich gut mit Ehrgeiz und Teamspirit verbindet.“

 

Marvin, wir freuen uns, dass du ein Teil unserer „SVO Familie“ bleibst!

 

Vertragsverlängerung 2/5

Zwick verlängert bis 2026

Abwehrspieler Noah Zwick verlängert seinen Vertrag beim SV Oberachern bis 2026.

Noah spielt bereits seit 2018 für den SVO und ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der Oberliga Mannschaft. Mit 120 Oberligaeinsätzen und einem Tor sowie zwei Titelgewinnen im SBFV-Pokal zählt er zu den erfahreren Spielern im SVO-Kader.

„Meinen Vertrag in Oberachern habe ich verlängert, da ich mich nach wie vor hier wohl fühle. Wir haben eine klasse Mannschaft und auch das Team drumherum schafft eine familiäre Atmosphäre. Die Trainer zeigen mir, dass sie mir mehr vertrauen und das tut gut“ erklärt Noah die Gründe für deine Vertragsverlängerung.

Auch Fabian Himmel zeigt sich froh über die Vertragsverlängerung: „Noah ist von den langjährigen SVOlern sicher der Spieler, der in der aktuellen Halbsaison die krasseste Entwicklung genommen hat. Noah ist ein richtig guter Typ und liefert dieses Jahr nicht nur auf einem sehr hohen Niveau konstant ab, sondern will jeden Tag Verantwortung und Führung übernehmen. Das tut ihm aber auch der gesamten Mannschaft sehr gut.

 

Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zeit mit dir beim SVO Noah!

 

Vertragsverlängerung 1/5

Gueddin verlängert beim SVO

Der SV Oberachern hat den Vertrag mit Rachid Gueddin vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2026 verlängert. Gueddin wechselte 2021 vom SC Lahr zum SV Oberachern. Seither kommt er auf 73 Oberligaeinsätze mit zwei Toren und war auch bei den beiden Gewinnen des SBFV-Pokals dabei.

„Ich fühle mich sehr wohl beim SV Oberachern und habe deshalb meinen Vertrag frühzeitig verlängert. Der SVO ist ein erfolgreicher Verein, der von seiner harten Arbeit, Demut und Zusammenhalt in der Mannschaft lebt. Ich will mit viel Leidenschaft und Spaß an mir arbeiten, um erfolgreichen Fußball zu spielen und dem Verein und den Fans unvergessliche Spiele und Momente zu widmen“, so Rachid.

Cheftrainer Himmel lobt die Entwicklung und die Vertragsverlängerung von Rachid: „Den Transfer von Rachid aus der 2. Mannschaft des SC Lahr haben damals viele belächelt. Heute ist er zweifacher Pokalsieger, ein herausragender Oberligaspieler und aus unserem Mannschafskern nicht mehr wegzudenken. Ein toller Fußballer und ein noch tollerer Mensch und Gesprächspartner.“

 

Auf weitere erfolgreiche Jahre in blau und weiß Rachid!

 

Winterneuzugang


Neues Jahr – alte Bekannte

Mit Emanuele Giardini wechselt ein Altbekannter zur Winterpause zurück zum SV Oberachern. „Manu“ war bereits von 2017 bis 2021 für den SVO aktiv. In 89 Oberligaspielen erzielte er 7 Treffer. Vor und nach seinen 4 Jahren in Oberachern stürmte er für seinen Heimatverein, den SV 08 Kuppenheim in der Verbandsliga Südbaden. In 135 Spielen konnte er mit 53 Toren auf sich aufmerksam machen.

Manu freut sich nun wieder zurück im Waldsee-Stadion zu sein. Was für seinen erneuten Wechsel nach Oberachern gesprochen hat und welche Ziele er mit der Mannschaft hat formuliert er wie folgt: „Ein wichtiger Grund zum SVO zu wechseln waren die super Gespräche mit den Verantwortlichen des Vereins.
Viele Freunde von mir sind noch immer da, daher ist der SV Oberachern auch irgendwie meine Heimat. Der SVO steht für Familie, außerdem ist er der beste Verein im Umkreis – die Erfolge sprechen für sich. Die Fanunterstützung ist egal ob bei Heim- oder Auswärtsspielen überragend. Meine Ziele mit dem SVO sind natürlich weiterhin Erfolge zu feiern z.B. erneut den Pokal zu gewinnen und auch in der Tabelle gut da zu stehen und dabei den ein oder anderen Ligafavoriten zu ärgern.“

Ebenso freut sich Chefcoach Himmel über die Personalie Giardini: „Manu hat in Kuppenheim richtig starke Zahlen aufgelegt und sich noch einmal für höhere Aufgaben empfohlen. Normalerweise ist der SVO kein Verein für Wintertransfer. Jedoch haben wir 2-3 Langzeitverletzte in einem ohnehin schon dünnen Kader, da musst du dir Gedanken darüber machen. Eine kurze Anlaufzeit durch seine Vergangenheit im Verein gepaart mit der entsprechenden fußballerischen Klasse waren für uns bei der Suche entscheidend und Manu erfüllt beide Kriterien. Er war in den Gesprächen reflektiert aber auch voller Tatendrang.“

Manu, willkommen zurück bei deinem SVO!

 

SVO Wechselbörse

.. unsere Nr.19 Quentin Hauswald wechselt mit sofortiger Wirkung zum Verbandsligisten SV Linx.
Der 1.90 Große Mittelfeldspieler kam zur Saison 2022/2023 vom Kehler FV nach Oberachern an den Waldsee.
In dieser Saison brachte es Quentin auf 15 Oberliga Einsätze und 3 Einsätze im Südbadenpokal.
Wir wünschen dir Alles Gute!
Herzlichen Dank Quentin für ein unvergessliches Jahr in Blau-Weiß!

 

Wechselbörse

.. unsere Nr.1 verlängert um ein weiteres Jahr bis zum 30.06.2024
Der SV Oberachern konnte den Vertrag mit seinem Stammtorhüter Mark Redl um ein weiteres Jahr verlängern. Dadurch kann nicht nur einen sehr erfahrenen Spieler, sondern auch einer der besten Torhüter der Oberliga in Oberachern gehalten werden.
„Wir sind froh darüber, dass Mark das Angebot in Oberachern zu spielen wieder angenommen hat und sind zuversichtlich, dass er durch seine Erfahrung den jüngeren Spielern einiges vermitteln kann“, so der sportliche Leiter Mark Lerandy zur Vertragsverlängerung.Redl kam im Sommer 2021 vom Regionalligisten FC 08 Homburg nach Oberachern. In den letzten beiden Jahren kam er auf 63 Oberligaspiele. In dieser Zeit konnte der SV Oberachern auch zwei Mal in Folge den SBFV-Pokal gewinnen und sich für den DFB-Pokal qualifizieren.„Ich freue mich sehr weiterhin ein Teil dieser super Mannschaft und dieses tollen Vereins sein zu können. In den vergangenen
zwei Jahren ist hier auf und neben dem Platz wirklich etwas Großes entstanden. Ich hoffe wir können unseren Weg weiterhin so erfolgreich als Mannschaft und Verein gehen um auch in den nächsten Jahren erfolgreich zu sein“, fast Mark Redl seine Zeit in Oberachern zusammen.

Mark Redl ist nicht nur Stammtorhüter der Oberligamannschaft, sondern auch Marketing Manager des Vereins. Er wird auch in dieser Position weiterhin tätig sein.

Herzlichen Dank Mark für ein weiteres Jahr in Blau-Weiß!

 

Neuzugang Nr.7 Saison 2023/2024

Mit Roman Angot kommt ein junger Regionalligaspieler an den Waldsee.

 

Roman wurde in der Jugend von Racing Straßburg ausgebildet und spielte danach 3 Jahre in der Regionalliga beim Bahlinger SC. Er ist 22 Jahre alt, kommt aus Frankreich und spielt für die U22-Nationalmannschaft von Laos. Dort brachte er es auf 4 Einsätze und schoss dabei 1 Tor.

Insgesamt kommt er in den letzten drei Jahren auf 22 Regionalligaeinsätze für den Bahlinger SC. Der junge Franzose freut sich auf seinen neuen Verein, wie er uns verraten hat: „Ich habe mich für den SVO entschieden, da mir die Mentalität und der Spielstil der Mannschaft auf Anhieb gefallen hat. Zudem denke ich, dass ich mit meiner Qualität dazu beitragen kann, unsere Ziele zu erreichen. Ich freue mich enorm den SVO-Fans zu zeigen, was ich auf dem Platz drauf habe‘‘ so der 22-jährige. Roman fühlt sich auf seiner beheimateten Position im Mittelfeld am wohlsten. Dort hat er es auch unserem sportlichen Leiter Mark Lerandy seit dem ersten Training angetan: „Mit Roman bekommen wir einen sehr erfahrenen und zugleich jungen Spieler an den Waldsee, der aufgrund seiner schweren Knieverletzung leider das letzte halbe Jahr außer Gefecht gesetzt war. Wir sind zuversichtlich, dass Roman der Mannschaft qualitativ weiterhilft und sich weiterentwickeln kann und auch wird“.

Herzlich willkommen in Oberachern Roman!!

 

 

 

Neuzugang Nr.6 Saison 2023/2024

Neben unserem Kapitän Nicola Leberer wird ab sofort ein zweiter Leberer für den SV Oberachern auf dem Feld stehen.
Louis Leberer, Sohn des langjährigen SVO-Trainers Thomas Leberer und jüngerer Bruder von Nicola wechselt aus der U19 des Bahlinger SC an den Waldsee.

 

 

Der 17- jährige Defensivakteur war für Bahlingen in der U19 Oberliga Baden-Württemberg aktiv und konnte durch den Gewinn des A-Jugend Verbandspokals auch im U19 DFB-Pokal gegen Hansa Rostock sein Können unter Beweis stellen.
Das Fußballspielen lernte er beim VFR Elgersweier, ehe er über die Stationen Kehler FV und Offenburger FV schließlich in Bahlingen landete.
„Ich denke der SVO ist der richtige Verein für meine weitere Fußballkarriere. Ich möchte so viele Spiele wie möglich absolvieren und so der Mannschaft helfen unser gemeinsames Ziel, den Klassenerhalt, zu erreichen.“, begründet Louis seinen Wechsel.
Mark Lerandy freut sich über die Verpflichtung von Louis: „Wir schätzen es sehr, dass wir mit Louis einen sehr talentierten Fußballer in unsere Reihen bekommen und sind froh, einen weiteren Leberer beim SVO begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns beobachten zu dürfen, wie Louis sich in den nächsten Wochen und Monaten weiterentwickeln wird“.

 

Herzlich willkommen in Oberachern Louis!

 

 

 

 

Neuzugang Nr.5 Saison 2023/2024

Mit Kai-Robin Knöller hat der SV Oberachern einen neuen Torhüter verpflichtet.

 

 

Nach dem Weggang von Alec Laible, der nach einem Jahr am Waldsee zurück in seine Heimat in die USA geht, konnte mit Kai ein junger, talentierter Torhüter vom SV Sinzheim verpflichtet werden. Er wechselte zur Saison 2022/23 aus der A-Jugend des Offenburger FV zum Landesligisten nach Sinzheim, für den er in mehreren Spielen zum Einsatz kam.
„Mit Kai-Robin konnten wir einen sehr talentierten Torhüter von unserem Weg in Oberachern überzeugen, der auch fußballerisch sehr stark ist und so eine gute Alternative auf der Torhüterposition ist.“, so der sportliche Leiter Mark Lerandy.
Auch Kai freut sich auf seinen neuen Verein: „Ich konnte die letzten Jahre schon viele Einblicke in die Mannschaft und Abläufe des SVO erhalten und diese haben mich überzeugt. Ich bin dankbar dafür, die Chance in der Oberliga zu spielen zu bekommen und freue mich auf die neue Saison.“

 

Herzlich willkommen in Oberachern Kai-Robin !

 

 

 

 

Wechselbörse

Der SV Oberachern hat 2 weitere Abgänge zu verzeichnen

Aus Team 2 verabschiedet sich Goalgetter Aaron Michael Horton und sucht eine neue Herausforderung beim Bezirksligisten FV Ottersweier.

Herzlichen Dank Aaron für Deine Zeit in Blau-Weiß!

 

Aus Team 1 verlässt uns unsere Nr.17 Rais Awell und schließt sich dem (Neu) Verbandsligisten SV Stadelhofen an.

 

Herzlichen Dank Rais für 4 Jahre in Blau-Weiß!

 

 

 

Neuzugang Nr.4 Saison 2023/2024

SV Oberachern verpflichtet Samuel Anastasiadis

 

Im Hintergrund laufen beim SVO die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Mit dem
17-jährigen Samuel Anastasiadis konnte man einen jungen talentierten Mittelfeldspieler aus
der U19 des Karlsruher Sport-Clubs verpflichten. Der gelernte Flügelspieler, der in 14
Einsätzen in der U17 Bundesliga ein Tor vorweisen kann freut sich auf seinen neuen Verein:
„Ich habe mich für den SVO entschieden, weil ich eine neue Herausforderung im
Herrenfußball gesucht habe und der SVO die beste Entscheidung für mich ist. Ich freue mich
auf meine neuen Mitspieler, will mich weiterentwickeln, mir einen Stammplatz im Team
erkämpfen und der Mannschaft helfen ihre Ziele zu erreichen“.
Unser sportlicher Leiter Mark Lerandy über die Verpflichtung von Samuel: „Wir sind froh,
dass wir so einen jungen und talentierten Spieler, der beim KSC eine gute Ausbildung hatte,
für unseren SVO gewinnen konnten. Wir freuen uns darauf, ihn weiter beim SVO ausbilden zu
können. Seine Spielform passt sehr gut zu unserem Oberachern-Fußball.“

 

Herzlich willkommen in Oberachern Samuel!!

 

 

 

Wechselbörse SVO

.. unsere Nr.21 verlängert um ein weiteres Jahr bis zum 30.06.2024
Nathan Recht kam am 01.07.2022 vom damaligen Oberliga Absteiger SV Linx zum SV Oberachern und absolvierte in der Saison 2022/2023 insgesamt 24 Spiele in der Oberliga und 6 Spiele im Rothaus Pokal, den er letztendlich auch mit seinem Team vergangenen Samstag nach Oberachern holte.
Herzlichen Dank Nathan für ein weiteres Jahr in Blau-Weiß!

 

SVO Wechselbörse

Saisonabschluss heißt leider auch immer Verabschiedung
Im Rahmen der Pokal- und Aufstiegsfeier vergangenen Samstag mussten wir uns von sechs Spielern leider verabschieden. Wir danken Euch für euren Einsatz und wünschen Euch auf eurem weiteren Weg Alles erdenklich Gute ! Die SVO Tür steht immer für euch offen!!
Von links nach rechts:
Jonas Knobelspies ein Jahr beim SVO wechselt nach @sv08kuppenheim. Mehmet Güzelcoban zwei Jahre beim SVO, wechselt nach @1.cfrpforzheim. Alec Laible ein Jahr beim SVO, geht zurück in seine Heimat nach Amerika. Jan Dietrich zwei Jahre beim SVO, verlässt uns leider aufgrund seiner schweren Verletzung. Unser Jugendspieler Kevin Reis, fünf Jahre beim SVO, wechselt nach @sv_buehlertal
Serach von Nordheim fehlt leider auf dem Bild, ein Jahr beim SVO, wechselt als Spielertrainer nach @vflnagold.Fußball.
Wir werden euch vermissen !

 

 

Neuzugang Nr.3 Saison 2023/2024

SV Oberachern verpflichtet Nill Hauser

 

 


Kurz vor Rundenende kann der SVO mit Nill Hauser einen weiteren Neuzugang präsentieren.
Der 20-jährige Mittelfeldspieler kommt vom Ligakonkurrenten FC Nöttingen. Er wurde in der
Jugend bei des SGV Freiberg und des FC Heidenheim ausgebildet. Seit der Saison 2021/2022
spielt Nill beim FC Nöttingen und kommt dort in zwei Spielzeiten auf 47 Einsätze in der
Oberliga Baden-Württemberg.
Nill freut sich schon sehr darauf ein Teil der SVO-Familie zu sein: „Ich habe mich für den SVO
entschieden, da die Gespräche mit Mark Lerandy und Fabian Himmel mich letzten Endes
überzeugt haben. Oberachern ist der nächste richtige Karriereschritt für mich. Der SVO hat
eine junge und erfolgshungrige Mannschaft, in der die Art und Weise wie Fußball gespielt
wird, mit hohem Pressing und Vollgas Fußball perfekt zu mir als Spielertyp passt. Für die
kommende Saison möchte ich mich als wichtigen Baustein im Team etablieren. So viel
Spielzeit wie möglich sammeln und mein erstes Pflichtspiel Tor in der Oberliga Baden-
Württemberg schießen.“ Der ehrgeizige Mittelfeldspieler hat große Ziele mit seinem neuen
Team: „Da es nächstes Jahr, (falls Großaspach aufsteigt), keinen klaren Favoriten in der Liga
gibt, ist meiner Meinung nach einiges Möglich. Außerdem bleibt die Mannschaft zum großen
Teil zusammen, womit ich eine TOP 6, Top 5 Platzierung durchaus als realistisch betrachte“.
Auch unser Chefcoach Fabian Himmel freut sich über die neue Personalie Hauser: „Mit Nill
bekommen wir einen jungen, hungrigen Spieler in unseren Kader, der uns mit seiner
Spielweise besonders in seiner ersten Oberligaspielzeit total überzeugt hat. Er ist ein
hochaggressiver, laufstarker „Abräumer“, der sehr gut zu der Intensität und Power unseres
Fußballs passt. Nill war schon das ganze Jahr hinweg über Thema in den Gedanken der
Kaderplanung, da er ein Profil hat, welches wir so noch nicht im Kader haben. Es ist
mittlerweile aufgrund der sehr begrenzten Möglichkeiten des SV Oberachern in den letzten
beiden Jahren auch unser USP geworden, junge Spieler, die in ihrem Verein nicht mehr die
„ganz große Rolle“ spielen und auf dem Markt nicht groß auf dem Radar sind ein neues
Zuhause zu geben, ihnen Vertrauen zu schenken, sie weiterzuentwickeln und in einer geilen
Truppe wachsen zu lassen.“

 

Herzlich willkommen in Oberachern Nill!

 

 

 

Neuzugang Nr.2 Saison 2023/2024

…. weiterer Sommerneuzugang für den SV Oberachern

Der SV Oberachern kann mit Maximilian Weiß den zweiten Neuzugang für die kommende Saison bekanntgeben. Das Fußball spielen lernte der 19-jährige beim SV Sinzheim bevor es ihn von der U11 bis zur U16 zum Zweitligisten Karlsruher SC zog. Über den Offenburger FV wechselte er zur Saison 2021/22 auf den Mittelberg nach Bühlertal. In der vergangenen Saison kam der Linksverteidiger in 22 Verbandsligaspielen zum Einsatz und erzielte dabei 1 Tor.
Maximilian freut sich auf die neue Herausforderung in der Oberliga: „Ich habe mich für den SVO entschieden, da die sportliche Perspektive klasse ist und ich sehr große Lust auf die Herausforderung habe. Ich möchte so viele Spielminuten wie möglich in der Oberliga sammeln und mich möglichst schnell fußballerisch und persönlich im Team integrieren.“
Mark Lerandy äußert sich wie folgt zu dem Transfer: „Unser zweiter Sommerneuzugang ist ein weiterer Beleg dafür, dass der SVO auf junge und erfahrene Spieler setzt. Dass sich Maximilian trotz vieler guter Angebote nun für uns entschieden hat, zeigt uns, dass wir ein guter Verein für jüngere Spieler aus der Ortenau sind.“

 

Herzlich willkommen in Oberachern Maxi!

 

 

 

Neuzugang Nr.1 Saison 2023/2024

SVO holt Mittelfeldspieler vom Mittelberg

Der erste Neuzugang für die kommende Saison kommt aus Bühlertal.
Mit  Niclas Scharer  wechselt ein junger Spieler aus der Region an den Waldsee.

 

 

Niclas spielte in seiner Jugend beim FV Iffezheim und wechselte in der Saison 2018/19 in die Verbandsliga nach Bühlertal.
Er kam in der Saison 2021/22 auf 24 Einsätze und erzielte dabei 1 Tor.
Über die Verpflichtung von Niclas freut sich Chefcoach Himmel sehr: „Unser erster
Sommerneuzugang ist ein weiterer Beleg dafür, wie toll sich junge Spieler auf dem Mittelberg
beim SV Bühlertal auf hohem Niveau weiterentwickeln“, lobt Coach Himmel die Arbeit beim
SV Bühlertal. Er kann sich noch gut daran erinnern, wie er Niclas als ganz jungen Spieler das
erste Mal bei einem Testspiel im Dress des FV Iffezheim auf Kreisligaebene gesehen habe.
„Unfassbar welchen Weg er durch harte Arbeit, Disziplin und natürlich einer guten
Ausbildung in den vergangenen Spielzeiten beschritten hat. Mit Niclas waren wir in den
letzten Jahren immer wieder in losem Kontakt, bedingt durch seine damalige Schichtarbeit
wurde es hier jedoch nie konkret. Er passt mit seiner Athletik, seinem Ehrgeiz und seiner
Aggressivität genau in das Profil, welches wir für unsere Spielidee auf den
“Schienenpositionen” wollen. Er hat ja beim SVO bereits den ein oder anderen Freund und
Bekannten in der Mannschaft, da wird es mit seiner sehr demütigen und positiven Art
ohnehin keine lange Eingewöhnungszeit brauchen“, so Himmel über die neue Personalie
Scharer.
Auch Niclas freut sich über die gemeinsame Zeit beim SVO: „Ich habe mich für den SVO
entschieden, da ich Lust auf eine neue Herausforderung habe. Mit dem SVO habe ich einen
Verein gefunden, bei dem im mich fußballerisch wie persönlich weiterentwickeln und erste
Erfahrungen in der Oberliga sammeln kann. Ich will mich so gut wie möglich in die
Mannschaft einbringen, um dabei mitzuhelfen die gesetzten Ziele zusammen zu erreichen“.
Herzlich willkommen in Oberachern Niclas!

Herzlich willkommen in Oberachern Niclas!

 

 

Deadline Day …. SVO verpflichtet Janis Hanek

SVO schlägt am Deadline Day auf dem Transfermarkt zu ….

Am Deadline Day konnte der SV Oberachern mit Janis Hanek einen hochkarätigen Neuzugang verpflichten.

 

 

Der 23-jährige wurde in Rastatt geboren und hat beim dort ansässigen Rastatter Sport-Club seine ersten fußballerischen Schritte gemacht, ehe er mit bereits 9 Jahren in die Jugend des Karlsruher Sport Clubs wechselte. Hier verbrachte er seine gesamte Zeit als Jugendspieler und erhielt einen Vertrag für die Profimannschaft des KSC. Für diese lief er in sieben Drittligapartien und auch in einer Partie in der 2. Bundesliga auf. Mit dem KSC konnte er in der Saison 2018/19 sowohl den Aufstieg in die 2. Liga als auch den Gewinn des Badischen Landespokals feiern. Im Juni 2020 zog sich Janis einen Kreuzbandriss zu und fiel nahezu die gesamte Saison aus.

Im Sommer 2021 erfolgte dann der Wechsel zum Regionalligisten Astoria Walldorf, für die er auf 17 Ligaeinsätze kommt. Nach nur einem Jahr endete die Zusammenarbeit und Janis ist seit dieser Saison vereinslos. Jetzt hat er bis Juni 2024 eine sportliche Heimat in Oberachern gefunden.

Janis blickt freudig auf seine Zeit in Oberachern voraus: „Ich kenne Fabian schon seit klein auf als wir beide noch für den Rastatter SC aktiv waren. In den Trainingseinheiten zum Ende des letzten Jahres, die ich mit dem Team bereits zusammen absolvieren durfte habe ich nicht nur die Qualitäten von Fabian sondern auch der einzelnen Spieler gesehen. Ich freue mich darauf Teil einer intakten Mannschaft mit einem sehr großen fußballerischen Potenzial zu sein und hoffe, dass ich meinen Anteil dazu beitragen kann unsere gemeinsamen Ziele in der Liga und im Pokal erreichen zu können.“

Auch Trainer Fabian Himmel sieht diesen Transfer sehr positiv: „Über diesen Deal am Deadline Day freue ich mich ganz besonders, gerade weil es die letzten Tage bis zum heutigen Morgen wirklich spannend war, ob alles klappt. Janis kenne ich schon seit Kindertagen. Wir kommen ja nicht nur aus der gleichen Stadt, sondern haben das Fußballspielen auch im gleichen Verein gelernt – er offensichtlich etwas besser als ich. Mit Janis erwartet uns nicht nur ein geiler Kicker, sondern vor allem ein super Mensch, der auch eine tolle und fußballbegeisterte Familie hinter sich hat. Unser Neuzugang bringt trotz seines Alters schon zahlreiche sehr hochklassige Erfahrungswerte mit. Er war ja nicht nur drei Jahre lang Profi beim KSC, sondern hat auch auf dem Platz als junger Spieler seinen Teil dazu beigetragen, dass der unfassbar wichtige Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga gelungen ist. Janis soll sich bei uns in Oberachern zuhause fühlen, Vertrauen in sich und seine Qualitäten spüren, damit er mit der nötigen Zeit wieder auf sein absolutes Top-Level kommen kann.“

Herzlich willkommen in Oberachern Janis!

 

 

Marco Varivoda verlässt den SVO

Der SV Oberachern und Marco Varivoda gehen ab sofort getrennte Wege.
Der 20 Jährige, ehemalige U19 Spieler des Karlsruher SC, kam zu Beginn der Saison 2022/2023 vom Regionalligisten FC Astoria Walldorf an den Waldsee.
Marco kam in der Vorrunde der aktuellen Saison zu acht Joker-Einsätzen in der Oberliga und zu zwei weiteren Einsätzen im Südbadenpokal.
Der bis Sommer 2023 laufende Vertrag wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Wir wünschen dir für die Zukunft alles Gute und danken dir für deinen Einsatz beim SVO.

Danke Marco !!!

 

Marin Stefotic verlängert vorzeitig bis 2025

Der SV Oberachern hat den Vertrag mit Marin Stefotic

vorzeitig bis Sommer 2025 verlängert.

 

Der Stürmer kam in der Saison 2021/2022 vom SC Lahr an den Waldsee und kann bislang auf 18
Oberligaspiele und 5 Tore im blau-weißen Dress zurückblicken. Außerdem wurde er in der 1. Runde
des DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach kurz vor Ende eingewechselt.
Unser sportlicher Leiter Mark Lerandy zeigt sich nach der Unterschrift sehr zufrieden: „Wir sind sehr
glücklich darüber, dass Marin sich weiter für den SVO entschieden hat. Er hat sich extrem positiv in
den letzten 6 Monaten weiterentwickelt und steht noch ganz am Anfang seiner jungen sportlichen
Entwicklung. Marin wird sich auch weiterhin so positiv entwickeln und ich bin gespannt wo er
irgendwann mal spielen wird.“
„Ich bin sehr glücklich und froh, dass der Verein mir das Vertrauen gibt und nach der Hälfte der
Saison meinen Vertrag frühzeitig bis 2025 verlängert. Ich fühle mich extrem wohl im Verein, es passt
alles so gut zusammen. Ich habe viel vor mit dem Team, in dem sich alle super untereinander
verstehen“ so Stefotic. Das sich Marin wohl in der Mannschaft fühlt, spürt und sieht man in jedem
Training. „Ich komme jeden Tag motiviert ins Training und hab richtig Bock auf die Rückrunde im
neuen Jahr. Für mich stand früh fest in Oberachern zu verlängern, es ist einfach ein super Verein.“

 

Wir freuen uns sehr, dich weiter im SVO Trikot sehen zu dürfen Marin!

 

 

Gueddin verlängert vorzeitig beim SVO

Der SV Oberachern hat den Vertrag mit Rachid Gueddin vorzeitig um ein weiteres Jahr bis Sommer 2025 verlängert. Der Mittelfeldspieler kam in der Saison 2021/2022 vom SC Lahr an den Waldsee und kann bislang auf 44 Oberligaspiele im blau-weißen Dress zurückblicken.
Zudem erzielte der 25-jährige mit einem Distanzschuss das wichtige 1:0 beim SBFV-Pokalsieg im vergangenen Mai, wodurch der SVO das erste Mal in seiner Vereinshistorie in den DFB-Pokal einziehen konnte. In seinem ersten Einsatz im DFB- Pokal kam Rachid über die volle Spielzeit zum Einsatz.
Rachid freut sich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen des Vereins: „Ich bin stolz auf die Vertragsverlängerung. Das ist auch immer ein Zeichen der Wertschätzung, dass der Trainer und Verein mit meiner Leistung zufrieden sind. Ich hoffe auch in den nächsten Jahren in diesem familiären Verein, mit dieser ehrgeizigen Mannschaft und den Fans meinen Teil zum Erreichen unserer Ziele beitragen zu können.“
Unser sportlicher Leiter zeigt sich nach der Unterschrift ebenfalls sehr zufrieden: „Wir sind froh, dass Rachid trotz einiger Angebote sich für eine vorzeitige Vertragsverlängerung bei uns entschieden hat. Er zählt zu den spielstärksten Spielern in der Oberliga und hat bisher mit sehr guten Leistungen und harter Arbeit sich seinen Platz in der Mannschaft erkämpft. Wir sind uns sicher, dass er auch in den nächsten Jahren mit seiner Art und seinen fußballerischen Fähigkeiten einen großen Einfluss auf den sportlichen Erfolg haben wird.“

Wir freuen uns, dich weiter im SVO Trikot sehen zu dürfen Rachid !

 

 

 

Neuzugang Nr.7

SVO verpflichtet erfahrenen Abwehrspieler
Kurz vor Schließen des Transferfensters wird der SV Oberachern nochmals auf dem Transfermarkt tätig.
Mit Serach von Nordheim wechselt ein erfahrener Abwehrspieler an den Waldsee.
Seine fußballerische Ausbildung genoss er beim jetzigen Regionalligisten SSV Ulm. In der Saison 2015/16 wechselte er vom SC Pfullendorf aus der Verbandsliga in die Oberliga zum CFR Pforzheim. Dort kam er auf 128 Einsätze und 3 Tore, ehe er zu Beginn dieser Saison in die Verbandsliga Baden nach Langensteinbach ging. Nach 4 Einsätzen in der Verbandsliga zieht es Serach nun erneut in die Oberliga Baden-Württemberg.
Daß sich Serach nun für den SVO entschieden hat, stimmt unseren Cheftrainer Fabian Himmel positiv:
 „Mit Serach haben wir eine sehr erfahrene Last-Minute-Lösung gefunden, nachdem durch den Ausfall von Gabriel Springmann und Jan Dietrich ein Engpass in der Innenverteidigung entstanden ist. Serach bringt zahlreiche Oberligajahre mit nach Oberachern, eine gute Ruhe am Ball sowie ein sehr gutes Stellungsspiel in der Defensive. Ich freue mich sehr, dass wir so einen guten Charakter kurz vor Ende der Transferfrist noch gewinnen konnten.
Da hat gerade Mark als sportlicher Leiter unter diesem Zeitdruck einen klasse Job gemacht!“
Wir haben uns auch mit Serach über seinen neuen Verein und die nun anstehenden Aufgaben unterhalten.
SVO: Warum hast du dich für den SVO entschieden?
Serach: Ich sehe sehr viel Potenzial in der jungen Mannschaft und habe nur positives über den Verein gehört.
SVO: Was sind deine persönlichen Ziele beim SVO?
Serach: Ich will durch meine Erfahrung und Mentalität im Training und im Spiel der Mannschaft weiterhelfen.
SVO: Welche Ziele hast du mit dem Team?
Serach: Wir wollen eine erfolgreiche Oberligasaison spielen und mit attraktiven Fußball unsere Fans begeistern.
SVO: am Samstag war dein erster Einsatz in blau-weiß. Wie fühlt es sich an wieder in der Oberliga zu spielen?
Serach: Mein letzter Einsatz in der Oberliga ist noch gar nicht so lange her. Aber natürlich bin ich froh, weiterhin in der Oberliga spielen zu dürfen.
Herzlich willkommen in Oberachern Serach!

 

 

Neuzugang Nr.6

SVO holt Stürmer aus Walldorf

Der 20 jährige kroatische Stürmer Marco Varivoda wechselt vom FC Walldorf zum SV Oberachern an den Waldsee.

 

 

Über die Verpflichtung von Marco freut sich auch Chefcoach Himmel: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Marco das noch fehlende Puzzleteil für unsere Offensive gefunden haben. Marco ist ein ballsicherer, trickreicher Stürmer – ein richtiger Zocker. Gegen den Ball ist er sehr fleißig und geht ans Limit, das musst du als Stürmer auch bringen, wenn du beim SVO spielen willst. Von Marco erhoffe ich mir dass er bei uns die selbe Gier und Einsatzfreude einbringt, wie in den ersten Wochen mit der Mannschaft. Er hat unglaubliches Potenzial dass wir gemeinsam mit ihm ausschöpfen wollen“.

Unser neuer Stürmer, der schon zwei Einsätze gegen Rielasingen und Reutlingen hatte, hat eine klare Meinung zu seinem Wechsel zum SV Oberachern: „Durch das Probetraining hab ich das Spielprinzip verstanden und konnte mich damit sehr gut identifizieren. Die Mannschaft und der Trainer haben mich sehr gut aufgenommen, deshalb musste ich nicht zwei mal nachdenken und hab mich so letztendlich für den SVO entschieden.”

Wir haben noch ein wenig nachgefragt:

SVO: Marco, was sind deine persönlichen Ziele?
Marco: Meine persönliche Ziele sind es mich hier weiterzuentwickeln und der Mannschaft so gut es geht zu helfen.
SVO: Welche Ziele hast du zusammen mit der Mannschaft ?
Marco: Die Ziele mit der Mannschaft sind, dass wir das bestmögliche aus uns rausziehen und das wir am Ende des Jahres mit guten Gewissen auf die Saison zurückschauen können.

Marco spielte in seiner kompletten Jugendzeit beim Karlsruher SC.
In der Saison 2021/22 wechselte er nach Walldorf, für die er auf 28 Oberligaeinsätze kommt und 1 Tor schoss.

 

Herzlich Willkommen in Oberachern Marco

 

 

.. unsere Nr.6 verlängert seinen Vertrag ..

Mehmet Güzelcoban verlängert beim SV Oberachern
“Memo” hat seinen Vertrag in Oberachern um zwei weitere Jahre verlängert. Er wechselte 2021
vom SV Sandhausen, wo er Führungsspieler und Kapitän der zweiten Mannschaft war, zum SVO.
In seiner ersten Saison in blau-weiß kam der junge Mittelfeldspieler auf 35 Einsätze und 3 Tore. Er
konnte so einen wichtigen Teil zu einer sehr erfolgreichen Saison im Waldsee-Stadion beitragen,
die mit dem Gewinn des SBFV-Pokals gekrönt wurde.
„Wir sind froh, dass wir Memo überzeugen konnten ein weiteres Jahr trotz zahlreicher Angebote
beim SVO zu bleiben.“ Trotz zahlreichen Angeboten von anderen Vereinen entscheidet sich
Güzelcoban für den SVO. „Memo hat sich in der abgelaufen Saison zu einem sehr wichtigen
Eckpfeiler in unserem Team entwickelt und ist nur schwer wegzudenken. Wir freuen uns auf eine
weitere Saison mit ihm in Oberachern“, so der sportliche Leiter des Oberligisten Mark Lerandy.
Mehmet selbst sagt: „Ich fühle mich sehr wohl beim SVO. Nicht nur meine Mitspieler hatten
Einfluss für diese Entscheidung, sondern auch alle drum herum. Sei es Zeugwart, Physio,
Teammanager. Wir haben alle zusammen eine sehr gute und enge Bindung zueinander. Es macht
einfach sehr viel Spaß hier. Außerdem haben wir große Ziele dieses Jahr und diese Ziele wollen
wir bestmöglich umsetzen“.
Auf weitere Jahre beim SVO

Neuzugang Nr.5

SV Oberachern verpflichtet Torhüter Alec Laible

Der Oberligist aus Oberachern hat nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen.
Mit dem 19 jährigen Amerikaner Alec Laible kommt ein talentierter junger Torhüter vom FC Schalke 04 an den Waldsee.
Alec kam nach Deutschland als Austauschschüler einer amerikanischen High
School und trainierte und spielte ab 2019 in der Akademie des FC Schalke 04.
Nach dem Weggang von Marvin Mettenberger und Gregor Spath musste unser sportlicher Leiter Mark
Lerandy nochmals auf Torhütersuche gehen. In Alec wurde er dabei fündig. Der in der
Knappenschmiede ausgebildete Torhüter freut sich sehr auf seinen neuen Verein, wie er uns
mitgeteilt hat: „Ich habe mich für den SVO entschieden, da ich hier viel für mich selbst und auch
für meine Fußballkarriere lernen will. Ich freue mich darauf, von meinen neuen Trainern und
Mitspielern lernen zu können“. Als amerikanischer Fußballspieler möchte er den deutschen
Fußball besser kennenlernen. Er möchte so lange wie möglich höherklassig spielen und ist stolz
darauf bald für den SVO an den Start gehen zu dürfen. Aufgrund der Urloffener Wurzeln seines
Vaters hat er schon eine Menge über den SVO gehört, weshalb diese Entscheidung keine
Überraschung ist.  Auch unser sportlicher Leiter hat zu dieser Neuverpflichtung eine ganz klare Meinung:
„Wir sind sehr froh, dass wir mit Alec einen sehr gut ausgebildeten und jungen Torwart verpflichten konnten.
Alec hat in seiner Zeit bei Schalke 04 nochmals einen sehr guten Schritt gemacht und ist jetzt bereit, den nächsten Schritt inseiner Karriere zu gehen.
Alec hatte einige Anfragen, entschied sich aber dennoch für den SVO.
Dass zeigt, das wir im letzten Jahr nicht ganz so schlecht performt haben“.

 

Welcome to Oberachern Alec,

 

https://www.youtube.com/watch?v=IiMYjW94aXk

Neuzugang Nr.4 Saison 2022/2023

Der 24 jährige französische Mittelfeldspieler Nathan Recht wechselt vom SV Linx zum SV Oberachern an den Waldsee.

Über die Verpflichtung von Nathan freut sich Chefcoach Himmel sehr: „Mit Nathan bekommen wir einen jungen, aber gleichzeitig sehr Oberligaerfahrenen Spieler in unsere Mannschaft.
Nathan hat beim SV Linx in den letzten Jahren mit konstant guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und sich kontinuierlich weiterentwickelt.
Mit 24 Jahren kommt er so langsam in seine besten Fußballerjahre und im Verein freuen sich alle sehr, dass er diese Phase seiner Karriere in Oberachern bestreiten möchte“, so Himmel zu seinem neuen Spieler. „In den Gesprächen mit Nathan hat man sofort gemerkt, wie sehr er für das Projekt SVO brennt und auf dieses Feuer achten wir bei unseren Spielern neben einem guten Charakter besonders !“, so Himmel weiter zur Neuverpflichtung. Nathan kommt auf 88 Oberliga Einsätze wobei er 6 Tore erzielen konnte.
„Ich freue mich, auf mein neues Abenteuer in Oberachern. Der SVO ist ein ehrgeiziger Verein, mit einer jungen und sehr dynamischen Mannschaft, was perfekt zu mir passt.
Ich bin motiviert, mit diesem Team zusammenzuarbeiten, um so viele Jahre wie möglich in der Oberliga zu spielen,“ so unser Neuzugang Nathan zu seinem neuen Verein

Herzlich Willkommen in Oberachern Nathan !
Bienvenue à Oberachern Nathan !

SV Oberachern verabschiedet 4 Spieler

Leider bedeutet der letzte Spieltag einer Saison auch immer Abschied zu nehmen.
So wurden am Samstag im Rahmen unseres letzten Heimspiels der diesjährigen Oberligasaison vier Spieler verabschiedet.
von links:
Trainer Fabian Himmel, Sportlicher Leiter Mark Lerandy, André Lamm, Paul Schopf, Marvin Mettenberger, Sportvorstand Elmar Glaser
Auf dem Foto fehlt Gregor Spath, der zu dem Zeitpunkt seinen Einsatz in Team 2 in Baden-Baden hatte.

Andre Lamm, der seit Juli 2019 das Trikot des SVO trägt wechselt in die Landesliga zum SV Stadelhofen.
Nach 2 Jahren in blau-weiß wechselt Paul Schopf zum Verbandsligisten SV Bühlertal.
Torhüter Marvin Mettenberger zieht es nach einer Saison in Oberachern zum FC Denzlingen, der noch in der Relegation um den Aufstieg in die Oberliga spielt.
Torhüter Gregor Spath verlässt uns ebenfalls er wird in Zukunft die Fussballschuhe für den SC Durbachtal schnüren.

 

Wir danken euch von Herzen für euren Einsatz für unseren SVO und wünschen euch nur das Beste sowohl privat wie auch für eure weitere sportliche Laufbahn.

 

Danke Jungs

Amateurvertrag für SVO Nachwuchs

Der SV Oberachern stattet zwei Spieler aus der eigenen Jugend mit ihrem ersten Amateurvertrag aus.

 

Mit Kevin Reis und Yannick Baumann bekommen gleich zwei Spieler aus der eigenen Jugend einen Amateurvertrag für die kommende Saison. Kevin Reis ist seit der Saison 2017/18 Spieler des SV Oberachern. Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Fabian spielte er in der B-Jugend und wurde als Kapitän und bester Torschütze Meister in der Kreisliga. Nach einem weiteren Aufstieg in der A- Jugend des neugegründeten Acherner JFV, welcher coronabedingt nicht zählte, trainiert der 19- jährige seit Sommer 2021 mit der Oberligamannschaft und sammelt zudem Spielpraxis in der Kreisliga in der zweiten Mannschaft. Mittlerweile kann Kevin auch auf zwei Einsätze in der Oberliga Baden-Württemberg zurückblicken.

Sein ehemaliger A Jugendtrainer Jens Hellmann ist stolz auf ihn und hat ein paar Worte für Kevin: „Jugendspieler des SVO, junge Spieler mit riesigem Potential sind selten und rar geworden in der heutigen Zeit. Nicht jedoch beim SV Oberachern. Der Verein verfügt über eine Vielzahl toller Talente, die im Fußball noch eine große Zukunft haben werden. Sie bilden die festen Säulen des Vereins. Einer dieser jungen Talente hat es schon geschafft, nämlich unser Kevin Reis. Der 19-jährige Spieler, der mittlerweile schon seine zweite Oberliga Saison mitmacht, hat eine unglaubliche Entwicklung hinter sich und kein Ende ist absehbar! Noch im letzten Jahr der A-Jugend durfte er bei der ersten Mannschaft mit trainieren. Dies hat ihn sowohl taktisch als auch körperlich vorangebracht. Insbesondere die Ruhe und Übersicht mit der er ein Spiel gestalten kann, ist immer wieder erfreulich mit anzusehen.“ Kevin selbst ist stolz darauf, seinen ersten Vertrag bei seinem Jugendverein in Oberachern unterschrieben zu haben: „Ich habe mich dafür entschieden noch ein weiteres Jahr in Oberachern zu bleiben, da ich mich in der Mannschaft und im Verein total wohl fühle. Oberachern ist mein Jugendverein und eine Top Adresse, um sich fußballerisch weiter zu entwickeln. Diesen Schritt möchte ich mit der jungen Mannschaft gemeinsam gehen“.

 

Ein weiterer Jugendspieler, der nun seinen ersten Amateurvertrag bekommen hat, ist Yannick Baumann. Mit 4 Jahren hat er damals beim SVO unter der Leitung von Gisela Bonnal angefangen zu kicken und alle wussten gleich, Yannick wird mal ein ganz großer Fußballer. Er durchlebte alle Jugendmannschaften des SV Oberachern und wurde in der Saison 2019/2020 mit der A-Jugend des Acherner JFV Meister. Von Spiel zu Spiel wurde Yannick besser, kein Wunder also, dass Fabian Himmel und Mark Lerandy aufmerksam auf Yannick wurden und ihn zum Probetraining für die erste Mannschaft einluden. Seit der Winterpause trainiert Yannick als A-Jugendspieler immer wieder bei der Oberligamannschaft mit. Auch hier hat sein ehemaliger Jugendtrainer Jens Hellmann ein paar lobende Worte für ihn: „Der erst 18-jährige Yannick Baumann ist ein weiterer herausragender Spieler aus der Jugend des SVO. Der noch spielberechtigte A-Jugendspieler darf ebenfalls seit der diesjährigen Rückrunde bei der ersten Mannschaft mit trainieren, was ihn in seiner Entwicklung in allen Bereichen förmlich nach vorne katapultiert hat. Er dominiert bis dato jedes A-Jugendspiel der Rückrunde mit seiner Ballsicherheit und seiner Zweikampfstärke. Mit diesen zwei tollen Nachwuchsspielern wird der SV Oberachern noch viel Freude haben. Wir können jetzt schon gespannt sein, welche tollen Talente den zwei folgen werden. Das Potenzial beim SVO ist mehr als vorhanden“, so A-Jugendtrainer Hellmann über die zwei Nachwuchsspieler. Mit viel Stolz blickt Yannick auf seinen ersten Vertrag in seinem Jugendverein: „Ich habe mich für den SVO entschieden, da ich schon immer in Oberachern spiele und ich hier einfach zuhause bin. Ich fühle mich in der jungen Mannschaft sehr wohl und weiß, dass ich mich hier in meinem Verein sehr gut unter den Trainern Fabian und Mark, weiterentwickeln kann.“ Diese Woche konnte Yannick durch seine Einwechslungen in Pforzheim und beim gestrigen Heimspiel gegen Nöttingen seine ersten Spielminuten in der Oberliga Baden-Württemberg sammeln.

 

Auch unser sportlicher Leiter Mark Lerandy hat deutliche Worte zu diesen zwei Verpflichtungen aus der eigenen Jugend: „Wir freuen uns sehr, dass wir zwei talentierte „Eigengewächse“ an uns binden konnten. Kevin und Yannick trainieren schon das ganze Jahr hin und wieder im Oberliga– Team mit und konnten sich in dieser Zeit enorm weiterentwickeln. Mittelfristig werden wir im Jugendbereich neue Strukturen schaffen, um gezielt neue SVO Talente auszubilden“, so der Sportliche Leiter des SVO.

Neuzugang Nr.3 Saison 2022/2023

Quentin Hauswald wechselt an den Waldsee.
Mit Quentin Hauswald wechselt ein junger und talentierter Mittelfeldspieler des Kehler FV nach Oberachern.
Er ist mit seinen 18 Jahren bereits eine feste Größe im Verbandsligakader der Kehler.
Unser sportlicher Leiter Mark Lerandy hat eine klare Meinung zu diesem Wechsel:„ Mit Quentin konnten wir einen sehr jungen und mega talentierten Spieler an uns binden.
Mit gerade mal 18 Jahren gehört er zum absoluten Stamm beim Kehler FV in der Verbandsliga.
Die Fähigkeiten die er mitbringt passen sehr gut zur SVO–DNA. Wir haben eine ganz klare Idee, wie wir Quentin am besten weiterentwickeln können und sind absolut sicher,
dass er bei uns den nächsten richtigen Schritt in seiner Karriere machen wird“. Auch Quentin freut sich auf seinen neuen Verein: „Ich bin sehr stolz darauf, ab der nächsten Saison in Oberachern spielen zu dürfen.
Der SVO ist ein ehrgeiziger Verein, mit einer jungen und sehr dynamischen Mannschaft.
Ich freue mich bald in der Oberliga spielen zu können, dies wird mir bei meiner Weiterentwicklung enorm helfen.
Ich bin motiviert, mich so schnell wie möglich in die Mannschaft zu integrieren und den Jungs mit meiner Mentalität zu helfen.
Ich werde für den SV Oberachern alles geben, damit wir weitere Jahre in der Oberliga spielen werden“, so der 18 jährige.
@Quentin – Herzlich willkommen in Oberachern

Bastian Barnick verlängert bis 2024

 

Auch Bastian Barnick bleibt dem SV Oberachern bis 2024 erhalten.
Der 22-jährige flexibel einsetzbare Mittelfeldspieler war schon in den Spielzeiten 18/19 und 19/20 im Dress des SVO unterwegs.
Damals noch größtenteils als Leistungsträger unserer Landesliga Mannschaft.
Im Juli 2020 wechselte er dann zurück nach Kuppenheim, ehe er seit letzter Saison wieder das Trikot des SVO überstreift.
Mittlerweile hat Basti einige Einsätze in der Oberliga zu verbuchen.
Unser Chefcoach Fabian Himmel ist total von Basti überzeugt und freut sich, dass er zwei weitere Jahre in Oberachern bleiben wird. „Basti ist mit seiner Art und seiner Spielweise ein perfekter SVO-Spieler. Dass er es in 6 Monaten vom Bankplatz in der Verbandsliga zu zahlreichen Einsätzen in der Oberliga gebracht hat, zeigt den Charakter dieses Jungen !
Auch wenn er beim SVO schwierige erste Wochen hatte, hat er sich nie beklagt und hart an sich gearbeitet und sich den Vertrag somit mehr als verdient.
Wir alle sind sehr glücklich, dass Basti Teil unserer Truppe bleibt.“ so Fabian Himmel zur Vertragsverlängerung von Bastian.
Auch er hat ein klares Bild über seinen neuen zwei Jahres Vertrag: „Ich habe mich dazu entschieden meinen Vertrag um zwei Jahre zu verlängern, da ich mich beim SVO ausgesprochen wohl fühle und ich eine ausgezeichnete Perspektive sehe mich persönlich und fußballerisch weiterzuentwickeln.
Ich bin total von der Spielidee unserer Trainer überzeugt und freue mich auf den gemeinsamen Weg.“
Schön das du zwei weitere Jahre bei unserem SVO bleibst Basti!!

 

 

 

Neuzugang

Oberliga Baden-Württemberg / SV Oberachern

Mit Marin Stefotic wechselt zur kommenden Saison ein neuer Angreifer an den Waldsee. Der 19 jährige schnürt bis Sommer noch die Schuhe für den Verbandsligisten aus Lahr, ehe er ab Juli dann das blau-weiße Trikot trägt. Marin spielte in der Jugend beim SC Freiburg sowie der U19 des Bahlinger SC. Zudem hat er einige Lehrgänge der kroatischen U-Nationalmannschaften vorzuweisen.

„Mit Marin gewinnen wir eines der Top-Talente der Verbandsliga für unser Projekt in Oberachern. Wir haben ihn im letzten halben Jahr intensiv beobachtet, wobei uns nicht nur seine Qualitäten als Angreifer, sondern auch seine Power gegen den Ball überzeugt haben! In den Gesprächen mit Marin habe ich nicht nur seinen großen Ehrgeiz gespürt, sondern auch einen total bodenständigen, klaren Charakter kennengelernt. Er wird sehr gut in unsere Truppe passen und die nächsten Entwicklungsschritte auf Oberliganiveau folgen lassen“, so Cheftrainer Himmel über den zweiten Neuzugang.

Auch Marin freut sich auf den neuen Verein und auf eine neue Herausforderung, wie er uns mitteilte: „Ich habe mich für den SVO entschieden, da es für mich persönlich der richtige Schritt ist um mich sportlich bestmöglich weiterzuentwickeln. Aber auch mein zukünftiger Trainer Fabian Himmel hat einen großen Teil dazu beigetragen und mich von der Art und Weiße, wie der SVO Fußball spielen will, mehr als überzeugt.
Mein Ziel mit der Mannschaft ist es nächste Saison so gut wie möglich abzuschneiden und so viele Spiele wie möglich zu gewinnen.
Außerdem möchte ich mir eine neue Herausforderung stellen und mich in der Oberliga beweisen.
Ich freue mich nächste Saison für den SVO anzugreifen und zusammen mit der Mannschaft in jedem Spiel und Training alles für den Verein zu geben.“

 

@Marin
Herzlich Willkommen in Oberachern

 

Neuzugang

Erste Neuverpflichtung des SV Oberachern für die Saison 2022/2023

Mit Jonas Knobelspies kommt zur nächsten Saison ein bekannter Spieler aus der Region zum Sportverein aus Oberachern.

Jonas kommt vom Verbandsligisten aus Bühlertal, wo er 7 Jahre lang spielte und sich im Laufe der Zeit immer mehr zum Führungsspieler entwickelte.
Der 25 jährige Mittelfeldspieler freut sich auf die neue Herausforderung in der Oberliga, wie er uns mitteilte: „Ich möchte mich fußballerisch, sowie persönlich mit Hilfe der jungen Mannschaft und dem Trainerteam weiterentwickeln. Ich habe eine neue Herausforderung gesucht um mich und meine Grenzen neu kennenzulernen“.
Auch unser Coach Fabian Himmel freut sich auf den ersten Neuzugang: „Jonas hat sich in den letzten Jahren zu einem der besten Mittelfeldspielern der Verbandsliga entwickelt.
Er hat herausragende technische Fähigkeiten, eine gute Spielübersicht und eine starke Entscheidungsfindung gerade in Drucksituationen“.
Der Schritt in die Oberliga kommt für Knobelspies zur richtigen Zeit und gibt ihm einen Boost in seiner Entwicklung. „Wir bekommen mit Jonas nicht nur einen klasse Spieler, sondern auch einen super Typ, der unsere junge Mannschaft auch als Mensch bereichern wird“, so unser Chefcoach Himmel.

 

Herzlich Willkommen in Oberachern Jonas

 

 

 

 

 

.. auch Noah Zwick bleibt Oberacherner ..

Eine weitere Vertragsverlängerung kann der SV Oberachern vermelden.
Abwehrspieler Noah Zwick verlängert seinen Vertrag bis 2024.
Unser Abwehrspieler Noah Zwick hat seinen auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. Der 22 jährige Abwehrspieler kam mit 19 Jahren vom Karlsruher SC zum SV Oberachern und spielte sich dort, durch seinen ehrgeizigen Einsatz und Fleiß, in die Herzen der Fans. Noah ist seit zwei Jahren ein fester Bestandteil unserer Oberliga Mannschaft. Unser Coach Fabian Himmel freut sich, dass Noah bis 2024 bleibt und hat eine klare Meinung dazu: „Mit Noah konnten wir einen ganz wichtigen Baustein für die Zukunft an uns binden. Noah ist ein unglaublich intelligenter Fussballer, taktisch immer auf der Höhe und dazu noch ein total feiner Junge, der für jede Mannschaft ein Gewinn ist. Ich traue Noah mit seiner professionellen Art zu, in den nächsten Jahren zu einem der besten Verteidiger der Liga heranzureifen. Wir freuen uns total auf seine weiteren Entwicklungsschritte!“
Noah selbst sagt zu seiner Verlängerung: „Ich habe mich für zwei weitere Jahre beim SVO entschieden, weil mir der Verein und die Fans hier in Oberachern in den letzten vier Jahren sehr ans Herz gewachsen sind.
Die Mannschaft, die Trainer und das Team drumherum, die das hier alles erst ermöglichen um in der Oberliga zu spielen, ist echt top und man fühlt sich schon fast wie eine Familie.“
Noah wir freuen uns, dass du ein weiterer wichtiger Teil unserer SVO Familie bleibst

Nico Huber bis 2024 Oberacherner

Urgestein Huber bleibt bis 2024

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da Ist sie die Vertragsverlängerung …. auf diese Nachricht haben alle sehnlichst gewartet.

 

Gerade noch rechtzeitig vor dem Spiel gegen die Stuttgarter Kickers verlängert Niko Huber seinen Vertrag bis 2024.

 

Unser Urgestein Nico Huber bleibt bis 2024 ein weiterer Teil des SV Oberachern.
„Wir sind unglaublich stolz darauf, dass wir Nico langfristig an uns binden konnten.
Er gehört seit Jahren zu den besten Angreifern der Oberliga Baden-Württemberg. Wie er sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt hat ist schon sehr beeindruckend und spricht für seinen enormen Ehrgeiz.
Dürfte ich mir einen Spieler basteln, wäre Nico als Sportler und Mensch ein absoluter Volltreffer“, so unser Sportlicher Leiter Mark Lerandy.
Alle Verantwortlichen rund um den Fußballverein Oberachern freuen sich, dass Nico weiter für den SVO spielt.
Mit seiner jahrelangen Oberliga Erfahrung, ist er eine wertvolle Stütze und Motivator besonders für die weniger erfahrenen Spieler.

„Ich habe mich entschlossen, zwei weitere Jahre für den SV Oberachern zu spielen,
da ich mich in diesem Verein sehr wohlfühle und mir der Verein in den letzten 6/7 Jahre sehr ans Herz gewachsen ist.
Auch neben dem Platz ist es eine sehr gute Atmosphäre, die positiv auf den Erfolg der Mannschaft zurückzuführen ist.
es Weiteren möchte ich meine Erfahrung an die jungen Spielern weitergeben und so weitere Jahre in der Oberliga spielen“, so Nico selbst zu seiner Verlängerung.

 

@ Nico, wir freuen uns, dass du zwei weitere Jahre das Trikot des SVO tragen wirst!!

Gabriel Springmann verlängert um weitere 2 Jahre bis 2024

 

Die nächste Vertragsverlängerung eines Spielers aus der Region ist unter Dach und Fach

Unsere Nr.12 Gabriel Springmann verlängert um weitere 2 Jahre bis 2024.

Der gebürtige Mösbacher spielte bereits in der Jugend beim SV Oberachern und wechselte,
nachdem er die D-Junioren der SG Achern – Oberachern 2013/2014 zum Südbadischen Meister
führte zum Karlsruher SC in die Grenke Akademie.

In der Saison 2018/19 kam er als damals 18 Jähriger zurück nach Oberachern und spielte bis zu seinem Wechsel zum Kehler FV in der Saison 2020/2021 im Perspektivteam des SV Oberachern in der Landesliga.

Seit dieser Saison steht Gabriel regelmäßig im Oberliga Kader und ist eine feste Größe im Team von Mark Lerandy und Fabian Himmel.

Mit „Gabi“ ist es uns gelungen, einen weiteren „Einheimischen“ langfristig an uns zu binden.

Wie er sich in den letzen Monaten nochmal extrem gesteigert hat ist schon sehr beeindruckend und spricht für seinen enormen Ehrgeiz immer besser werden zu wollen. Gabriel ist ein extrem kompletter Abwehrspieler, der alles mitbringt was ein moderner Abwehrspieler heutzutage mitbringen muss. Ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Jahren noch viel Spaß haben werden an Gabi, so unser sportlicher Leiter Mark Lerandy.

„Ich habe für zwei weitere Jahre verlängert, weil ich mich sehr wohl fühle hier im Verein. Auch mein Verhältnis zu Trainern, Teamkollegen und auch den Fans ist ein weiterer Grund, warum ich hier bleiben möchte. Für meine fußballerische Entwicklung ist es einfach die beste Entscheidung“, so unser Gabi.

Gabriel, schön, dass du weiter ein Teil der SVO Familie bleibst

 

… unsere Nr.26 verlängert seinen Vertrag …

Der nächste Spieler aus der Region bleibt dem SV Oberachern erhalten.
Mit Marvin Ludwig bleibt ein weiterer wichtiger Baustein der Oberligamannschaft an Board.
Er kam als 17 jähriger vom SV Sinzheim zu uns an den Waldsee und spielte damals sowohl in Team 2 als auch in Team 1. Durch seinen Ehrgeiz und Fleiß wurde er von unserem Trainer Mark Lerandy mit Einsätzen belohnt. Diese häuften sich mit den Jahren und mittlerweile ist er Stammspieler in einer jungen und hungrigen Oberligatruppe.
Auch bei den Zuschauern wurde Marvin immer beliebter und avancierte zum Fanliebling.
Unser Coach Fabian Himmel trainiert Marvin seit der U17 und freut sich deshalb umso mehr, dass Marvin weitere zwei Jahre in Oberachern bleibt und hat ein klares Statement dazu:
„Mit Marvin bleibt ein ganz wichtiger Baustein für die Zukunft des SV Oberachern in unseren Reihen.
Er trägt und sucht für sein Alter bereits sehr viel Verantwortung, hat einen unglaublichen Willen sich stetig zu verbessern und lebt Fussball mit ganzem Herzen.
Ich trainiere Marvin seit der U17 und bin unfassbar stolz darauf, wie er sich als Sportler und Mensch entwickelt hat“, so unser Coach Fabian zu Marvins frühzeitiger Verlängerung.
„Ich bin sehr glücklich darüber das blau weiße Trikot weitere zwei Jahre bis 2024 tragen zu dürfen.
Die Entwicklung der Mannschaft und des gesamten Vereins hat mich keine Sekunde an einer Verlängerung zweifeln lassen. Ich fühle mich total wohl mit den Jungs und hoffe auf weiterhin erfolgreichen Fußball beim SVO“, sagt Marvin selbst zu seiner Verlängerung.
@Marvin ….  wir freuen uns, dass du ein weiterer Teil unserer „SVO Familie“ bleibst

.. und noch eine Vertragsverlängerung ..

 

Der nächste Spieler aus der Ortenau verlängert beim SV Oberachern.

Mit dem wieselflinken Rais Awell verlängert der nächste Spieler aus der Ortenau beim Sportverein Oberachern seinen auslaufenden Vertrag um drei weitere Jahre, bis 2025.

„Wir sind froh, dass wir mit Rais einen weiteren jungen Spieler aus Oberachern überzeugen konnten, seinen nächsten Step in seiner Entwicklung mit uns zu gehen.
Er hat sich in seiner Leistung nochmal enorm gesteigert und sich mit seiner leidenschaftlichen Art zum Publikumsliebling entwickelt.
Müsste ich ihn in drei Worte beschreiben wären diese: Fleiß, Wille und Siegermentalität“, so unser sportlicher Leiter Mark Lerandy.

Und das sagt Rais selbst zu seiner Verlängerung:
„Ich habe meinen Vertrag beim SVO verlängert, da ich mich hier in der Mannschaft und auch im gesamten Verein sehr wohlfühle.
Ich bin beim SVO glücklich. Es macht mir Spaß hier Fußball zuspielen. Ich bin sehr dankbar, dass mir das Trainerteam ihr Vertrauen schenkt“.

 

Rais schön, dass du weiter ein Teil unserer SVO Familie bleibst!

 

 

 

Nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach

 

Mittelfeldspieler Benedikt Asam verlängert um 3 weitere Jahre, bis 2025 beim Sportverein Oberachern.
Bene hatte schon in seiner Jugend bei uns Fußball gespielt und ist ein waschechter Oberacherner.
Er wohnt keine 3 Minuten vom Sportplatz entfernt und kann auch wie seine Geschwister mit dem Fahrrad zum Training fahren.

Und das sagt unser sportlicher Leiter Mark Lerandy zur Vertragsverlängerung von Bene:
„Die Entwicklung von Benedikt ist eine absolute Erfolgsgeschichte für beide Seiten.
Mit seiner klaren Art, dem unbändigen Ehrgeiz in jedem Training besser zu werden und vor allem mit seiner Identifikation mit dem Klub,
steht er genau für den Weg den wir beim SV Oberachern gehen wollen.
„Bene“ hat sich natürlich in den Fokus einiger höherklassiger Vereine gespielt, umso mehr freut es uns, dass er seinen nächsten Entwicklungschritt mit dem SV Oberachern machen will“.

Und das sagt Bene selbst zu seiner Verlängerung:
„Ich habe beim SV Oberachern verlängert, da ich mich hier in der Mannschaft und allgemein im Verein sehr wohl fühle.
Ich bin von der Spielidee des Trainerteams überzeugt und froh darüber, dass mir hier das Vertrauen geschenkt wird um die sportliche Zukunft des Vereins mitzugestalten“.

Bene, schön, dass du weiter ein Teil unserer SVO Familie bleibst.

Nächster Paukenschlag beim SV Oberachern

 

Die Vorbereitungen für die kommende Saison 2022/23  beim SV Oberachern laufen bereits. Nachdem gestrigen Auswärtserfolg beim 1. FC Bruchsal verkündeten die Verantwortlichen des SVO eine erfreuliche Nachricht.

Luca Fritz bleibt bis 2024 (Unterschrift) – Luca Fritz, verlängert seinen Vertrag um weitere 2 Jahre und bleibt dem Oberligisten so erhalten. Er spielt seit mittlerweile 5 Jahren in Oberachern und ist ein absoluter Star nicht nur bei den Fans sondern auch in der Mannschaft.

 

Statement Luca Fritz:
„Ich fühle mich einfach total wohl in diesem Verein, das Trainerteam hat mir das vollste Vertrauen geschenkt“.
„Ich bin komplett von dem Fußball und der Spielidee der beiden Coaches überzeugt“.

Er möchte auf jeden Fall mit der Jungen aber kämpferischen Mannschaft in der Oberliga bleiben.

 

Statement unseres sportlichen Leiters Mark Lerandy:
„Wir freuen uns sehr. Es ist ein wichtiges Signal. Der SV Oberachern ist immer daran interessiert, Spieler die sich mit dem Verein identifizieren, langfristig zu halten. Luca hat sich die letzten Jahre enorm entwickelt, auch was die Führungsmentalität angeht. Wir sind sehr glücklich dass wir so einen wichtigen Spieler von unserem Vorhaben überzeugen konnten.“

 

Luca, schön, dass du weiter ein Teil des SVO bleibst

 

 

 

Paukenschlag beim SV Oberachern

 

Oberligist SV Oberachern setzt erstes Ausrufezeichen für die nächste Saison

Die Verantwortlichen des SV Oberachern setzen personell gesehen, das erste große Statement für die kommende Saison 2022/23.

Kapitän Nicola Leberer bleibt an Board. – Wie am vergangenen Samstag bekannt wurde, hat Oberacherns Kapitän Nicola Leberer vorzeitig um weitere zwei Jahre, bis 2024 seinen Vertrag verlängert.

 

Statement unseres sportlichen Leiters Mark Lerandy:
„Wir sind extrem glücklich, dass unser Captain den neu eingeschlagenen Weg langfristig mitgehen will. Nici verkörpert unsere SVO-DNA und geht auf und neben dem Platz vorbildlich voran“.

 

Statement Nicola:
„Ich fühle mich pudelwohl in Oberachern, das Umfeld im Verein und auch im Trainerteam passt alles super zusammen“. Mitlerweile spielt Nicola seine fünfte Saison beim SV Oberachern und möchte mit seiner Erfahrung gerade den jungen Spielern helfen voran zu kommen.

 

Nicola, schön das du weiter ein Teil unserer SVO Familie bleibst.

 

 

 

… einen hammer noch!!

.. einen Neuzugang können wir noch präsentieren!

vom SC Schiltigheim zum SV Oberachern wechselt Delio Palmieri

@Delio – Herzlich Willkommen beim SVO – bienvenue à Oberachern

  • Alter: 28/08/2000 (20 Jahre)
  • Größe: 177 cm
  • Position: Mittelfeldspieler
  • Starker Fuß: Rechts

 

 

 

 

Schmittheisslers Nachfolger gefunden

Mit Bastien Rempp wechselt ein alter Bekannter zurück an den Waldsee.
Bastien ist ein junger Torhüter, der bei Racing Straßburg seine Torwart Ausbildung hatte.
In der Saison 2018/19 wechselte er von Vauban Straßburg zum SVO, dort spielte er zwei Saisons und vertrat Corentin Schmittheissler, der nach dem Pokalspiel gegen den Bahlinger SC nach seiner roten Karte 6 Spiele gesperrt war, ausgezeichnet.
2019 spielte er in der französischen Universitätsmannschaft.
In der Saison 2020/21 wechselte Bastien dann zum FC Haguenau, nun ist er zurück beim SV Oberachern. Herzlich willkommen zurück Bastien, der ganze Verein freut sich, dass du wieder mit an Bord bist!

Welcome back Bastien!

Jugendspieler des Karlsruher SC wechselt an den Waldsee

Meldin Kovacevic ist ein junger Spieler aus der Jugend des Karlsruher SC.
Er spielte in Nöttingen, Pforzheim und zuletzt bei der TB Jahn Zeiskam 1896 in der Verbandsliga Südwest.

Herzlich willkommen am Waldsee Meldin!

Constantin Koch kommt zurück zum SV Oberachern

Constantin Koch kommt zurück nach Oberachern. Der junge Mittelfeldspieler spielte vorletzte Saison noch erfolgreich für unsere zweite Mannschaft, ehe er vor einem Jahr nach Kuppenheim wechselte. Herzlich willkommen zurück Constantin !

Kazim Tasli wechselt an den Waldsee

Neuzugang Nummer 3
für den Oberligisten aus Oberachern.
Mit Kazim Tasli wechselt ein junger Mittelfeldspieler zum SVO.
Wer denkt den Namen Tasli habe ich schon mal gehört hat recht, Kazim ist der Cousin von unserem ehemaligen Spieler Oguzhan Tasli.
Zuvor spielte der 21 jährige beim SV Sinzheim.

Herzlich willkommen in Oberachern Kazim !

Gabriel Springmann ist zurück beim SV Oberachern

Ehemaliger KSC Spieler der U19 bleibt in Oberachern

Noah Zwick bleibt auch über die Saison hinaus in Oberachern. Der ehemalige Spieler der U19 des Karlsruher SC hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Noah geht somit in die 4. Saison im Trikot des SVO.

Marvin Ludwig bleibt beim SVO

Diese Nachricht dürfte die Fans des SV Oberachern freuen. Marvin Ludwig kam als 17 jähriger zum Oberligisten aus Oberachern und spielt nun die 4. Saison als 20 jähriger in der Oberliga. Er ist somit ein Vorbild für alle Jugendspieler.

Luca und Luka bleiben in Oberachern

Nachdem es bereits einige Gerüchte über Luca Fritz gab, können wir euch heute mitteilen, dass er eine weitere Saison das Trikot des SV Oberachern tragen wird. Auch Luka Schwarz bleibt eine weitere Saison in Oberachern !

Awell und Lamm verlängern um eine weitere Saison

Rais Awell und Andre Lamm bleiben ein weiteres Jahr beim Sportverein aus Oberachern. Die Verantwortlichen des SVO freuen sich auf zwei weitere Verlängerungen.

Tritz wird spielender Co Trainer

Die guten Nachrichten beim Sportverein Oberachern reißen nicht ab. Stephane Tritz hat um ein weiteres Jahr beim Oberligisten aus Oberachern verlängert. Er steht in der kommenden Saison 2021/22 als Co Trainer zusammen mit den Jungs auf dem Platz.

Kapitän Nicola Leberer verlängert beim SVO

Der Kapitän des SV Oberachern verlängert um ein weiteres Jahr. Leberer spielt damit die dritte Saison beim Oberligisten aus Oberachern, insgesamt die fünfte Saison. Die Verantwortlichen aus Oberachern freuen sich, dass Nicola weiterhin mit an Board ist.

Huber und Schopf bleiben Oberacherner

SVO verlängert mit Fanliebling Huber und dem jungen Spieler Schopf 

Was für schöne Neuigkeiten des Fußball Oberligist SV Oberachern. Der SVO verlängert die auslaufenden Verträge mit Nico Huber und Paul Schopf bis 2022. Huber spielt somit die siebte Saison beim SVO, Schopf die zweite. Diese Nachricht dürfte nicht nur den Fans, sondern auch vielen aus der Ortenau gefallen. Die Verantwortlichen des SVO freuen sich, dass Nico und auch Paul ein weiteres Jahr „Oberacherner“ bleiben. Weitere Vertragsgespräche  laufen bereits auf Hochtouren.