U15 Juniorinnen Bezirkspokalsieger

Und nochmal !!!!!
Bezirkspokalsieger 2022
Das ist der Hammer! Der Zweite DOUBLE-SIEGER an einem Wochenende!!!
Nachdem unsere U17 sich ein Tag zuvor in Kuppenheim das Double sicherte zogen die U15 Juniorinnen am Sonntag nach.
Das Pokalfinale in Vimbuch konnten unsere Mädels für sich entscheiden!
Mit einem 1:0 im Endspiel gegen den FV Muggensturm haben sie sich den wohlverdienten Pokal und die Goldmedaille geholt.
Die Trainerinnen Naomi @naomi_dchlr und Helen @helen_sieg sind genauso stolz auf ihre „geilen Weiber“- Mannschaft, wie die gesamte Vorstandschaft.
Herzlichen Glückwunsch auch vom SV Oberachern!

 

Ein Dank gilt auch dem Ausrüster der B-Junioren der Fa. Druck 21  in Kehl für ihre Unterstützung – Vielen Dank!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… der SVO informiert …

Info zum Ticketing DFB Pokal
1.Hauptrunde SVO Oberachern – Borussia Mönchengladbach

Wir haben so viele Anfragen über sämtliche Social Media Kanäle und unserer Homepage.
Formlose schriftliche Bestellungen können daher nicht bearbeitet werden.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Das Ticketing startet vorraussichtlich am 08.07.2022 über einen externen Dienstleister.

 

… und nun zum wichtigsten das allen unter den Nägeln brennt – wo findet das Spiel statt??

 

Aufgrund der Urlaubszeit kommt es hierbei zu Verzögerungen, es wäre uns auch lieber wir hätten das Kapitel schon abgeschlossen.
Dazu so viel, dass die Verträge diese Woche noch unterzeichnet werden.

 

Ein wenig Geduld noch an alle Fans des SV Oberachern und der Borussia, sobald der Deckel drauf ist bekommt ihr umgehend Info über unsere Homepage oder unseren Social Media Kanälen.

 

Euer SV Oberachern

 

Auslosung SBFV Rothaus Pokal

Kaum ist die alte Fußball-Saison beendet, wirft die neue Spielzeit bereits ihre Schatten voraus.
Am Montagabend wurden die ersten vier Runden im SBFV-Rothaus-Pokal ausgelost.

In der Qualifikation (22. bis 24. Juli) kommt es unter anderem zum Duell zwischen dem SC Durbachtal und Kehler FV. Eine Woche später steht die erste Hauptrunde an, wo der Sieger dieser Partie auf den SC Lahr trifft. Oberliga-Aufsteiger Offenburger FV muss nach Ottenhöfen oder Sinzheim.
Das Spiel von Titelverteidiger SV Oberachern in Freistett oder Oppenau wird wegen der DFB-Pokal-Partie gegen Borussia Mönchengladbach erst am 3. August ausgetragen.
In der zweiten Hauptrunde (10. August) könnte es zum Duell SV Linx gegen SV Oberachern kommen.
Das Achtelfinale findet am 24. August statt.

SBFV-Rothaus-Pokal 2022/23 (Spiele mit Ortenauer Beteiligung)

Qualifikation (22.-24. Juli):
FC Ottenhöfen – SV Sinzheim
VfR Achern – SV Mörsch
FV Rammersweier – FV Langenwinkel
SG Freistett/Rheinbischofsheim – TuS Oppenau
SC Offenburg – SV Niederschopfheim
SC Durbachtal – Kehler FV
FV Sulz – FSV Seelbach
SV Endingen – SV Rust

1. Hauptrunde (30. Juli bis 3. August):
SC Durbachtal/Kehler FV – SC Lahr
FV RW Elchesheim – SC Hofstetten
Rammersweier/Langenwinkel – SV Stadelhofen
Freistett/Oppenau – SV Oberachern
VfB Bühl – VfR Achern/SV Mörsch
SV Linx – SpVgg Ottenau
Ottenhöfen/Sinzheim – Offenburger FV
FV Sulz/FSV Seelbach – SV Oberwolfach
Iffezheim/Bühlertal – FV Schutterwald
VfR Elgersweier – SCO/Niederschopfheim
Endingen/Rust – Weil/Erzingen

 

Bezirkspokalsieger

Die B-Junioren (U17) des Acherner JFV (Oberachern, Achern, Fautenbach) sichern sich auch den TRI AG Automobile Bezirkspokal.

SG Loffenau – Acherner JFV 1:5

Am vergangenen Samstag sicherten sich unsere B- Junioren, mit einem nie gefährdeten Sieg, auch den Bezirkspokalsieg.
Nach dem Gewinn der Meisterschaft und damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga ein weiteres Highlight.
Die Mannschaft um Matthias Seibert und Mirko Karcher waren der Mannschaft aus Loffenau von Beginn an überlegen.
Danke Jungs, für den nächsten Titel für unseren Acherner JFV.
Ihr geht als erste DOUBLE-SIEGER in die Geschichte ein!

 

Der SV Oberachern gratuliert den Spielern und dem Trainerteam um Chefcoach Matze Seibert, Mirko Karcher und Teammanger Markus Kraus zu diesem weiteren Erfolg.

 

Ein Dank gilt auch dem Ausrüster der B-Junioren der Fa. Bold Baubetriebe in Achern für ihre Unterstützung – Vielen Dank!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.. unser Farplan für den Sommer ..

kleine Änderungen im Fahrplan …

Neuzugang Nr.5

SV Oberachern verpflichtet Torhüter Alec Laible

Der Oberligist aus Oberachern hat nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen.
Mit dem 19 jährigen Amerikaner Alec Laible kommt ein talentierter junger Torhüter vom FC Schalke 04 an den Waldsee.
Alec kam nach Deutschland als Austauschschüler einer amerikanischen High
School und trainierte und spielte ab 2019 in der Akademie des FC Schalke 04.
Nach dem Weggang von Marvin Mettenberger und Gregor Spath musste unser sportlicher Leiter Mark
Lerandy nochmals auf Torhütersuche gehen. In Alec wurde er dabei fündig. Der in der
Knappenschmiede ausgebildete Torhüter freut sich sehr auf seinen neuen Verein, wie er uns
mitgeteilt hat: „Ich habe mich für den SVO entschieden, da ich hier viel für mich selbst und auch
für meine Fußballkarriere lernen will. Ich freue mich darauf, von meinen neuen Trainern und
Mitspielern lernen zu können“. Als amerikanischer Fußballspieler möchte er den deutschen
Fußball besser kennenlernen. Er möchte so lange wie möglich höherklassig spielen und ist stolz
darauf bald für den SVO an den Start gehen zu dürfen. Aufgrund der Urloffener Wurzeln seines
Vaters hat er schon eine Menge über den SVO gehört, weshalb diese Entscheidung keine
Überraschung ist.  Auch unser sportlicher Leiter hat zu dieser Neuverpflichtung eine ganz klare Meinung:
„Wir sind sehr froh, dass wir mit Alec einen sehr gut ausgebildeten und jungen Torwart verpflichten konnten.
Alec hat in seiner Zeit bei Schalke 04 nochmals einen sehr guten Schritt gemacht und ist jetzt bereit, den nächsten Schritt inseiner Karriere zu gehen.
Alec hatte einige Anfragen, entschied sich aber dennoch für den SVO.
Dass zeigt, das wir im letzten Jahr nicht ganz so schlecht performt haben“.

 

Welcome to Oberachern Alec,

 

https://www.youtube.com/watch?v=IiMYjW94aXk

Internationales Testspiel beim SV Oberachern

Am Mittwoch 29.06.2022 findet ein Testspiel des deutschen Drittligisten SV Waldhof Mannheim
gegen den Zweitligisten aus der Schweiz FC Aarau statt.
Austragungsort für das Aufeinandertreffen der beiden hochklassigen Teams aus dem internationalen Profifußball ist das Waldsee-Stadion in Oberachern.
Der Anpfiff erfolgt um 18 Uhr.

Tickets wird es vor Ort an der Abendkasse geben (8€/6€ ermäßigt). Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.
Für das leibliche Wohl wird durch unser Kioskteam rundum gesorgt sein.

 

Fakten zu den Teams:

 

Erfolge:
Deutscher Zweitligameister 1982/83
2x Meister Regionalliga Südwest
2015/16, 2018/19
5x Badischer Landespokal-Sieger
Deutscher Pokalfinalist 1939

 

Erfolge:
3x Schweizer Meister 1992/93,
1913/14, 1911/12
Schweizer Cupsieger 1984/85
Schweizer Ligapokalsieger 1981/82
Meister Challenge League (2. Liga) 2012/13

SVO Familiensportfest

 

 

… unser Fahrplan für den Sommer

Nach der Saison ist vor der Saison. Getreu diesem Motto genießen alle Spieler und Verantwortlichen nach einer sehr langen, aber auch sehr erfolgreichen, Runde ihre wohlverdiente Sommerpause.
Die neue Spielzeit wirft aber nicht nur durch das Highlight DFB-Pokal schon seine Schatten voraus. Im Hintergrund wurde bereits fleißig gearbeitet und die Vorbereitung geplant.
Der offizielle Trainingsauftakt für die Oberliga Mannschaft des SV Oberachern ist am 27. Juni um 18:30 Uhr im Waldsee-Stadion. Das erste Testspiel steht dann auch schon am 02. Juli beim Gastgeber des letzten südbadischen Pokalfinals, dem SC Lahr, an. Spielbeginn ist um 17 Uhr.
Am darauffolgenden Wochenende gastiert am Freitag, den 08. Juli um 18:30 Uhr erst der Kreisligist SV Forbach im Waldsee-Stadion, ehe es einen Tag später um 17 Uhr beim Sportfest in Bühlertal zum Duell mit dem gastgebenden Verbandsligisten kommt.
Einen ersten Vorgeschmack auf Profifußball erhalten die Spieler und Fans des SVO am Mittwoch, 13. Juli. Um 18 Uhr findet der erste Höhepunkt der noch jungen Saison gegen den Drittligisten 1. FC Saarbrücken bei uns im Waldsee-Stadion statt.
Der Traditionsverein aus dem Saarland ist nicht nur für unseren Verein, sondern vor allem für unseren sportlichen Leiter Mark Lerandy, ein ganz besonderer Gegner.
Er spielte von 2009 bis 2014 für die Gäste und führte sie ab 2012 auch als Kapitän aufs Feld. Mark konnte mit den Saarländern den Aufstieg in die 3. Liga, sowie drei Mal den Gewinn des saarländischen Landespokals feiern.
Am Sonntag, 17. Juli, ab 15:00 Uhr geht es mit der diesjährigen Kaderpräsentation weiter.
Im Anschluss daran wird gegen den Oberligaabsteiger aus Linx getestet.
Zum Abschluss der Vorbereitung finden nochmal zwei Testspiele statt. In Nußbach wird am 21. Juli um 19 Uhr das Testspiel gegen den Aufsteiger Offenburger FV angepfiffen. Zwei Tage später findet das finale Testspiel gegen den Kehler FV statt. Angestoßen wird die Partie um 17 Uhr in Durbachtal.

Nach 5 kräftezehrenden und anstrengenden Wochen Vorbereitung freuen wir uns alle auf das größte Highlight der bisherigen Vereinshistorie. Am Wochenende des 29. Juli bis 01. August findet das erste DFB-Pokal Spiel in der Vereinsgeschichte des SV Oberachern gegen den dreifachen Pokalsieger Borussia Mönchengladbach statt.

 

 

DFB Pokal 1. Hauptrunde terminiert ….

In Abstimmung mit seinen TV-Partnern hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die erste Runde des DFB-Pokals zeitgenau terminiert.
Damit steht auch fest, welche Partien im Free-TV zu sehen sind.
Alle der insgesamt 63 Spiele der Saison 2022/2023 werden vom Pay-TV-Sender Sky übertragen.
Eröffnet wird die erste Runde am 29. Juli, bis zum 1. August stehen dann insgesamt 30 Begegnungen an.
Titelverteidiger RB Leipzig und der deutsche Meister FC Bayern bestreiten ihre Auftakt-Partien erst Ende August, da sie sich am 30. Juli um den DFL-Supercup duellieren.

 

 

 

C-Juniorinnen feiern Meisterschaft

Die C-Juniorinnen (U15) des Acherner JFV (Oberachern, Achern, Fautenbach) feiern die Meisterschaft in der Bezirksliga.

 

 

Glückwunsch an die Spielerinnen und das Trainerteam um Helen Siegenführ und Naomi Deuchler.

 

Ein Dank gilt auch Baris Celik dem Ausrüster der C-Juniorinnen, von Druck 21 GmbH in Kehl für seine Unterstützung – Vielen Dank!

Am 26.6.2022 steht die Mannschaft noch im Finale des TRI AG Automobile Bezirkspokales in Vimbuch gegen den FV Muggensturm.
Spielbeginn in Vimbuch um 14°00.

 

Die Mädels würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

 

 

 

B-Junioren feiern Meisterschaft

Die B-Junioren (U17) des Acherner JFV (Oberachern, Achern, Fautenbach) feiern die Meisterschaft und steigen in die Landesliga auf.

 

 

Glückwunsch an die Spieler und das Trainerteam um Chefcoach Matze Seibert, Mirko Karcher und Teammanger Markus Kraus.

 

Ein Dank gilt auch dem Ausrüster der B-Junioren der Fa. Bold Baubetriebe in Achern für ihre Unterstützung – Vielen Dank!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 25.6.2022 steht die Mannschaft noch im Finale des TRI AG Automobile Bezirkspokales im Wörtelstadion in Kuppenheim gegen die SG Loffenau.
Spielbeginn in Kuppenheim um 14°30.

 

Die Jungs würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

 

 

 

Neuzugang Nr.4 Saison 2022/2023

Der 24 jährige französische Mittelfeldspieler Nathan Recht wechselt vom SV Linx zum SV Oberachern an den Waldsee.

Über die Verpflichtung von Nathan freut sich Chefcoach Himmel sehr: „Mit Nathan bekommen wir einen jungen, aber gleichzeitig sehr Oberligaerfahrenen Spieler in unsere Mannschaft.
Nathan hat beim SV Linx in den letzten Jahren mit konstant guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und sich kontinuierlich weiterentwickelt.
Mit 24 Jahren kommt er so langsam in seine besten Fußballerjahre und im Verein freuen sich alle sehr, dass er diese Phase seiner Karriere in Oberachern bestreiten möchte“, so Himmel zu seinem neuen Spieler. „In den Gesprächen mit Nathan hat man sofort gemerkt, wie sehr er für das Projekt SVO brennt und auf dieses Feuer achten wir bei unseren Spielern neben einem guten Charakter besonders !“, so Himmel weiter zur Neuverpflichtung. Nathan kommt auf 88 Oberliga Einsätze wobei er 6 Tore erzielen konnte.
„Ich freue mich, auf mein neues Abenteuer in Oberachern. Der SVO ist ein ehrgeiziger Verein, mit einer jungen und sehr dynamischen Mannschaft, was perfekt zu mir passt.
Ich bin motiviert, mit diesem Team zusammenzuarbeiten, um so viele Jahre wie möglich in der Oberliga zu spielen,“ so unser Neuzugang Nathan zu seinem neuen Verein

Herzlich Willkommen in Oberachern Nathan !
Bienvenue à Oberachern Nathan !

SV Oberachern verabschiedet 4 Spieler

Leider bedeutet der letzte Spieltag einer Saison auch immer Abschied zu nehmen.
So wurden am Samstag im Rahmen unseres letzten Heimspiels der diesjährigen Oberligasaison vier Spieler verabschiedet.
von links:
Trainer Fabian Himmel, Sportlicher Leiter Mark Lerandy, André Lamm, Paul Schopf, Marvin Mettenberger, Sportvorstand Elmar Glaser
Auf dem Foto fehlt Gregor Spath, der zu dem Zeitpunkt seinen Einsatz in Team 2 in Baden-Baden hatte.

Andre Lamm, der seit Juli 2019 das Trikot des SVO trägt wechselt in die Landesliga zum SV Stadelhofen.
Nach 2 Jahren in blau-weiß wechselt Paul Schopf zum Verbandsligisten SV Bühlertal.
Torhüter Marvin Mettenberger zieht es nach einer Saison in Oberachern zum FC Denzlingen, der noch in der Relegation um den Aufstieg in die Oberliga spielt.
Torhüter Gregor Spath verlässt uns ebenfalls er wird in Zukunft die Fussballschuhe für den SC Durbachtal schnüren.

 

Wir danken euch von Herzen für euren Einsatz für unseren SVO und wünschen euch nur das Beste sowohl privat wie auch für eure weitere sportliche Laufbahn.

 

Danke Jungs

Oberliga Baden-Württemberg   

SV Oberachern – FC Astoria Walldorf 3:2 (2:1)

Mit einem am Ende verdienten 3:2 über die zweite Mannschaft des Regionalligisten FC-Astoria Walldorf konnte der SV Oberachern auch die letzten Zweifel am zuvor rechnerisch noch möglichen Abstieg aus eigener Kraft beseitigen.

Nach dem erstmaligen Gewinn des SBFV-Pokals und dem Einzug in die DFB-Pokalrunde gegen den Traditionsverein Borussia Mönchengladbach darf man jetzt also getrost von der erfolgreichsten Saison in der Vereinsgeschichte der Achertäler sprechen.

„Unser Weg in den letzten neun Monaten verlief ganz anders, als es viele im Verein, der Fußballregion Südbaden und der ganzen Oberliga erwartet hatten. Aus dem Absteiger Nummer eins wurde ein hervorragendes Team“, so Trainer Fabian Himmel und der sportliche Leiter Marc Lerandy in ihrem gemeinsamen Vorwort im SVO-Stadionheft vor dem letzten Spieltag.

Nach zuletzt drei Niederlagen ist es ihrem Team noch gelungen, die zuvor angestrebte 50-Punkte-Marke zu knacken.

Dabei war die Partie gegen die technisch versierten Nordbadener, die unbedingt gewinnen mussten, um den Abstieg zu verhindern, alles andere als ein Spaziergang.

Die Elf von Fabian Himmel hatte in der Anfangsphase zwar so gut wie alles im Griff und hätte bei zwei Großchancen von Rachid Gueddin (6.) und Nico Huber (8.) eigentlich in Führung gehen müssen, doch dann fiel auf der Gegenseite praktisch aus dem Nichts das 0:1. Im Anschluss an eine Flanke von Kevin Krüger war Jannis Boziaris per Kopf zur Stelle und ließ SVO-Keeper Mark Redl keine Abwehrmöglichkeit (20.). Nur vier Minuten später traf Mohammed Ambri zum wichtigen 1:1, nachdem der stark aufspielende Rachid Gueddin Sekunden zuvor noch an der Querlatte des Astoria-Gehäuses scheiterte. Die Gäste hielten in der Folgezeit gut dagegen. Ein Schuss von Kapitän Benjamin Hofmann klatschte nur an die Latte (29.), dann scheiterte Arion Erbe an SVO-Schlussmann Redl (32.).

Rais Awell, der sich zuvor kaum in Szene setzen konnte, meldete sich zwei Minuten vor der Pause mit dem 2:1 ins Spiel zurück. Nach Vorarbeit von Ambri bezwang er den  guten Astoria-Keeper Lucca Kletti mit seinem insgesamt siebten Saisontreffer.

Walldorf drängte nach dem Wechsel auf den Ausgleich, doch dann war es der nur zwei Minuten zuvor eingewechselte Paul Schopf, der nach klasse Zuspiel von Awell zum 3:1 traf (59.). Mit einem von Patrick Wolf sicher verwandelten Handelfmeter zum 2:3 (66.) kam bei der nie aufsteckenden jungen Gästeelf noch einmal Hoffnung auf. Viel Glück für die Gastgeber, als zunächst Roen Fordyce Hlywka den Ausgleich auf dem Fuß hatte (84.) und Marco Varivoda (86.) am Pfosten scheiterte. Walldorf warf in der Schlussphase alles nach vorne und war hinten völlig offen. Doch Rais Awell (87.), Nico Huber (88.) und auch Luca Fritz (89.) ließen beste Konterchancen ungenutzt.

Dann war Schluss und der SVO darf sich nun auf seine mittlerweile neunte Saison im Baden-Württembergischen Oberhaus freuen. Tiefe Niedergeschlagenheit hingegen bei den aufopferungsvoll kämpfenden Gästen, die den Gang in die Verbandsliga Nordbaden antreten müssen. „Das ist brutal bitter, aber so ist es halt im Fußball“, sagte ein enttäuschter FC-Astoria Coach Andreas Kocher nach dem Abpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Lars Erbst (Gerlingen).

 

Oberachern: Redl (83. Mettenberger), Fritz, Zwick, Güzelcoban (73. Dietrich), Gueddin (61. Lamm), Ambri (57. Schopf), Huber, Awell, Leberer, Asam, Ludwig

Walldorf: Kletti, Jansen, Erbe, Nagelbach (77. Fordyce Hlywka), Manegold (80. Hauswirth), Wolf, Krüger, Menges (63. Varivoda), Hofmann, Kabashi (85. Weißer), Boziaris

Schiedsrichter:  Lars Erbst (Gerlingen)

Zuschauer: 260

Tore: 0:1 Boziaris (20.), 1:1 Ambri (24.), 2:1 Awell (44.), 3:1 Schopf (59.), 3:2 Wolf (66./HE)

 

 

Oberliga Baden-Württemberg

SV Oberachern – FC Astoria Walldorf II, Samstag 15.30 Uhr

„Die Jungs haben einen Riesenkampf geliefert. Da muss ich trotz der Niederlage den Hut ziehen“, sagte Oberacherns Coach Fabian Himmel nach der 0:2 Niederlage beim Ex-Bundesligisten Stuttgarter Kickers. Es war die dritte Niederlage in Serie und damit ist der von keinem vor der Saison für möglich gehaltene Klassenerhalt zumindest rein rechnerisch noch immer nicht in trockenen Tüchern.

Eine Niederlage gegen das Perspektivteam des Regionalligisten FC Astoria Walldorf mit sechs Toren Unterschied und ein gleichzeitiger Sieg der Sportfreunde Dorfmerkingen gegen den Aufstiegskandidaten Stuttgarter Kickers könnte am Ende den Abstieg aus dem Baden-Württembergischen Fußballoberhaus bedeuten, sollte sich der Oberliga-Vizemeister nicht in den Aufstiegsspielen durchsetzen.

„Dass wir am Samstag in der Pflicht stehen, sehe ich komplett anders. Die Jungs haben sich für den letzten Spieltag eine hervorragende Ausgangsposition erarbeitet, die wir alle als Chance sehen, um  ein nicht für möglich gehaltenes Ziel zu erreichen. Für diese Chance werden wir kämpfen wie die Löwen“, betont Coach Himmel und verspricht den eigenen Fans ein letztes Mal in dieser Saison Oberachern-Fußball „mit aller Intensität und positiver Aggressivität, die dazu gehört. Die 50-Punkte-Marke zu knacken und den Klassenerhalt zu feiern, das wäre der ideale Abschluss einer fast optimalen, aber auch sehr langen Saison. Mit den Stuttgarter Kickers zusammen hatten wir in Baden-Württemberg die meisten Pflichtspiele in dieser Spielzeit – auch dafür gebührt unserem sehr dünnen Kader mit gerade mal 16 Feldspielern Respekt“.

Im Hinspiel konnte der SVO mit 6:1 den höchsten Auswärtssieg seiner mittlerweile achtjährigen Oberliga-Zugehörigkeit feiern. Lange Zeit sah die Elf von Gästecoach Andreas Kocher wie ein sicherer Absteiger aus, doch dann holte sie aus den letzten vier Begegnungen stolze zehn Punkte und darf nun noch einmal hoffen.

Auf Pechvogel Gabriel Springmann (Kreuzbandriss) muss Fabian Himmel lange Zeit verzichten. Hinter dem Einsatz der angeschlagenen Luca Fritz und Rachid Gueddin steht noch ein dickes Fragezeichen.