Pokal-Halbfinale am Samstag

Trainer Mark Lerandy bei der HalbzeitanspreacheAm Samstag steigt um 18:00 Uhr das mit Spannung erwartete Halbfinale um den Südbadischen Verbandspokal. Eigentlich sollte das Ortenau Derby zwischen dem SC Lahr und dem SV Oberachern bereits vor vier Monaten ausgetragen werden, doch auch in diesem Wettbewerb ließ „Corona“ keine Fortsetzung zu. Nach vielem Hin-und-Her entschied man sich den Pokalwettbewerb der letzten Saison sportlich zu Ende zu spielen, was besonders in diesem Spiel zu einer Besonderheit führt.

ZUM L!VET!CKER

Da beide Mannschaften bereits mit ihren neuen Kadern spielen werden, wird es auf dem Spielfeld zu einem Wiedersehen der besonderen Art kommen. Gabriel Gallus, der den SV Oberachern mit zwei Toren beim Regionalligisten Bahlinger SC ins Achtelfinale geschossen hatte, wird nun im Trikot des SC Lahr auflaufen. Doch das wird nicht das einzige Wiedersehen mit einem ehemaligen SVO-Akteur sein. Neben Gallus stehen inzwischen sechs Spieler das SV Oberachern im Kader des Sportclubs, der sich in der Sommerpause deutlich verstärken konnte und in der kommenden Saison sicherlich um den Aufstieg in die Oberliga mitspielen wird. SVO-Coach Lerandy konnte sich beim letzten Testspiel der Lahrer gegen den Oberligisten aus Linx ein Bild von den Stärken des Teams von Oliver Dewes machen: „Die Mannschaft von Oli hat in den bisherigen Vorbereitungsspielen gezeigt zu was sie in diesem Jahr im Stande ist. Die Lahrer werden mit den Verstärkungen dieses Jahr sicherlich um den Aufstieg in die Oberliga spielen.“

Für den SV Oberachern ist das Spiel gegen Lahr das Auftaktspiel in eine besondere Runde, die besonders in den ersten beiden Monaten August und September zahlreiche englische Wochen mit sich bringen wird. Dreizehn Spiele wären, ein Weiterkommen in den Pokalrunden vorausgesetzt, in sieben Wochen zu absolvieren. Doch SVO-Trainer Lerandy zeigt sich sehr zufrieden mit der Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben: „Wir konnten alles abarbeiten, was wir uns vorgenommen haben. Es war von der Planung her eine ganz andere Herangehensweise als sonst, aber ich denke, dass wir gut vorbereitet in die ersten Pflichtspiele gehen können“.

Einen Vorteil sieht der gebürtige Allmannsweierer für keinen der beiden Mannschaften und erwartet ein ausgeglichenes Spiel: „Die Chancen stehen auch durch den Heimvorteil bei 50:50. Trotzdem wollen wir natürlich ins Finale einziehen und werden dafür alles geben.

Nicht mitwirken wird dabei am Samstag SVO-Neuzugang Lhadji Badiane, der nach der schweren Verletzung im Spiel gegen den SV Bühlertal, in der vergangenen Woche erfolgreich operiert wurde und wohl bis zur Winterpause ausfallen wird.

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

info@svoberachern.de
+49 (0) 7841 - 21357

© Copyright 2015 - 2020 Sportverein Oberachern e.V.