Hinrunden-Finale gegen Aufsteiger Rielasingen

Der SV Oberachern empfängt am Samstagnachmittag zum Hinrunden-Finale den 1.FC Rielasingen-Arlen am heimischen Waldsee. Im SBFV-Derby gegen den Aufsteiger vom Bodensee möchte das Team von Trainer Mark Lerandy an die tollen Leistungen der Vorwochen anknüpfen, um weiterhin mit den Spitzenteams der Liga mithalten zu können.
Durch den Erfolg im Derby beim FC 08 Villingen rangiert das junge Team aus Oberachern aktuell auf dem hervorragenden vierten Tabellenplatz, nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer aus Göppingen. Auch die beiden hochgehandelten Vereine aus der Landeshauptstadt (VfB II und Stuttgarter Kickers) liegen mit nur einem Punkt mehr auf der Habenseite vor dem SV Oberachern. „Wir waren über neunzig Minuten die die aktivere und mutigere Mannschaft. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre sogar ein deutlich höherer Sieg drin gewesen. Wir freuen uns über die drei Punkte und sind extrem froh, dass wir ohne Gegentor geblieben sind“, bilanziert Lerandy das Spiel aus der Vorwoche.

Nun gastiert am Samstag mit dem 1.FC Rielasingen-Arlen ein nicht einfach zu bespielender Gegner am Sportplatz in Oberachern. Abgesehen von zwei hohen Niederlagen gegen Pforzheim (0:6) und den nächsten Gegner des SV Oberachern, den VfB Stuttgart II (1:7), konnte das Team vom Bodensee nur einen Sieg weniger als der SV Oberachern in dieser Saison feiern. Auch am letzten Wochenende hatte man den FC Nöttingen am Rande einer Niederlage, unterlag jedoch in Überzahl am Ende mit 3:2-Toren.

Beide Mannschaften trafen bisher erst drei Mal aufeinander. Einen Heimsieg konnte bisher noch kein Team für sich verzeichnet werden. Beide Spiele in Rielasingen konnte der SV Oberachern in der Verbandsliga und im Verbandspokal jeweils mit 1:0 für sich entscheiden. An das Heimspiel im Mai 2015 erinnert man sich in Oberachern, trotz einer 3:0-Niederlage, gerne zurück, denn nur eine Woche später gelang dem SVO der direkte Wiederaufstieg in die Oberliga. In den folgenden Jahren klopfte das Team von Bodensee ebenfalls an der Tür zur Oberliga und konnte nach einer souveränen Saison in diesem Jahr den Aufstieg feiern. Im Kader von Trainer Michael Schillingen findet man einige alte Bekannte, die beim SV Oberachern keine guten Erinnerungen hervorrufen. Mit dem 46-jährigen Christian Mendes Cavalcanti trifft man auf einen Torhüter, an dem man in den vergangenen Spielzeiten ein ums andere Mal verzweifelte. Aber auch im Angriff der Gäste ist ein Name zu finden, der besonders gerne bei Spielen gegen Oberachern trifft. Nedzad Plavci spielte genauso wie Cavalcanti zuvor beim FC 08 Villingen und traf gegen Oberachern in sechs Spielen sechs Mal. An Erfahrung mangelt es dem kommenden Gegner des SV Oberachern folglich nicht, das weiß auch Oberacherns Trainer Mark Lerandy: „Rielasingen ist ein sehr unangenehmer Aufsteiger, der bisher das ein oder andere Topteam schon vor große Aufgaben gestellt hat. Wir treffen auf einen extrem motivierten Gegner, auf den wir uns gut vorbereiten werden.“

Personell wird Lerandy dabei möglicherweise wieder auf Gabriel Gallus und auf Anthony Decherf zurückgreifen können. Für Stephane Tritz und Constantin Koch, sowie Dominik Fetzner kommt ein Einsatz jedoch noch nicht in Frage.

SV Oberachern – 1.FC Rielasingen-Arlen
Samstag, 23. November 2019 – 15:00 Uhr
Sportplatz am Waldsee, Oberachern

Leave a comment



Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

+49 (0) 7841 - 21357
info@svoberachern.de

Täglich: 9:00 - 18:00 Uhr
an Spieltagen: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonntags geschlossen

© Copyright 2015 - 2019 Sportverein Oberachern e.V.