Es geht wieder los – und wie!

Trainingsauftakt in Oberachern

Das Team um Trainer Mark Lerandy und Co-Trainer Fabian Himmel sind seit einer Woche wieder im Training.

Mit der Verpflichtung von Jonas Busam vom SC Freiburg hat der SV Oberachern die Kaderplanung für die kommenden Oberliga-Saison weitestgehend abgeschlossen. Mit einem Altersschnitt von nur 21,9 Jahren gehört das Team von Trainer Mark Lerandy auch in der kommenden Saison zu den jüngsten Mannschaften der Liga.
Sieben Neuzugänge gilt es in den kommenden Vorbereitungs-Wochen ins bestehende Team zu integrieren. Dabei ist mit 22 Jahren Jonas Busam der älteste und wohl auch der erfahrenste Neuzugang des SV Oberachern. Busam kehrt nach zehn Jahren SC Freiburg zurück in die Ortenau, wo er in der Jugend des SV Zell-Weierbach das Fußballspielen erlernte. Der Defensivakteur bestritt von der U16 bis zur U19 insgesamt 34 Jugend-Länderspiele für den DFB und wurde 2015 zusammen mit dem früheren SVO-Jugend Torwart Constantin Frommann mit der U17 Vize-Europameister. Nach zehn Jahren verkündete Busam vor kurzem auf Instagram dem Abschied vom SC Freiburg: „Nach zehn Jahren beim SC Freiburg endet für mich ein Kapitel voller Höhen und Tiefen. Es ist Zeit, einen neuen Weg zu gehen“. Der SV Oberachern freut sich, dass der neue Weg für den jungen Spieler zukünftig in Oberachern weiter gehen wird.
Jüngster Neuzugang beim SV Oberachern ist der erst 18-jährige Gedeon Mulenda. Der junge Franzose durchlief fast die komplette Jugendausbildung beim FC Metz und wurde dort zuletzt in der U21 Mannschaft eingesetzt. In den letzten Jahren machte das junge Talent bei zahlreichen internationalen Jugendturnieren auf sich aufmerksam und wurde mehrfach als bester Torschütze der Turniere ausgezeichnet.
Die Mannschaft komplettieren werden Torhüter Hugo Gries (20, Kehler FV), Xaver Noreiks (18, OFV A-Junioren), Benedikt Asam (19, OFV A-Junioren), Paul Schopf (19, SV Sinzheim), sowie Defensivakteur Luca Braun (19, KSC A-Junioren).
Nach dem Trainingsauftakt in der vergangenen Woche steht am kommenden Freitag bereits das erste Vorbereitungsspiel auf dem Programm. In Baiersbronn trifft man auch in diesem Jahr wieder gegen den SV Baiersbronn mit dem ehemaligen SVO-Spieler „Sebi“ Braun.
Pflichtspielauftakt wird in diesem Jahr das noch auszutragende Halbfinale im SBFV-Verbandspokal beim SC Lahr sein. Danach geht es für das Team vom Oberacherner Waldsee Schlag-auf-Schlag im Verbandspokal der neuen Saison im weiter. Dabei trifft der SV Oberachern in der ersten Hauptrunde (12.August 2020 – 18:00 Uhr) auf den Sieger des Qualifikationsspiels zwischen dem FV Urloffen (Kl A) und der SG Freistett/Rheinbischofsheim (BzL). In der zweiten Runde würde man, einen Sieg in der ersten Runde vorausgesetzt, auf den Sieger der Begegnung zwischen dem FC Lichtental (BzL) und dem SV Oberwolfach (LL1) treffen. Diese Begegnung der zweiten Runde ist aktuell auf Samstag, 15.August 2020 – 15:30 Uhr terminiert. Nur eine Woche später steht dann auch schon der erste von insgesamt 42 Spieltagen in der Oberliga Baden-Württemberg im Terminkalender. Geht man von dem Fall aus, dass der SV Oberachern in beiden Pokal-Wettbewerben das Finale erreicht, würde man am Ende der Saison 2020/21 auf ein Mammutprogramm von 49 Pflichtspiele kommen. Bei einer möglichen Teilnahme im DFB-Pokal würde sich diese Zahl sogar noch einmal erhöhen.

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

+49 (0) 7841 - 21357
info@svoberachern.de

Täglich: 9:00 - 18:00 Uhr
an Spieltagen: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonntags geschlossen

© Copyright 2015 - 2020 Sportverein Oberachern e.V.