FC 08 Villingen – SV Oberachern 1:0 (0:0)

„The same procedure as every year”. Auch im fünften Auswärtsspiel der Saison blieb Oberligist SV Oberachern ohne Punkterfolg, dabei war im Südbadischen Derby erneut mehr drin. Am Ende siegte der FC 08 Villingen vor 620 Zuschauern etwas glücklich mit 1:0.
Die Begegnung begann fast wie das Auswärtsspiel vor zwei Wochen in Freiberg. Es waren keine 30 Sekunden gespielt, als FC08-Kapitän Haibt frei vor dem Oberacherner Tor auftauchte und es nicht schaffte den Ball im Kasten unterzubringen. Auch in den folgenden Minuten war Villingen die spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich einige gute Chancen zur Führung. Nach 31 Minuten hatten die Gastgeber die größte Gelegenheit in Führung zu gehen, doch nacheinander scheiterten Haibt, Haag und Vochatzer an der Oberacherner Abwehr. Die letzten fünf Minuten gehörten dann aber dem SV Oberachern. Zuerst hatte Gabriel Gallus bereits den Villinger Schlussmann umkurvt, sein Schuss konnte jedoch noch von einem Villinger Abwehrspieler mit dem Kopf auf der Linie geklärt werden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es Eray Gür, der einen Schuss nur knapp über das Tor setzte.
Auch in der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber zunächst besser aus der Kabine und hatte erneut durch Haibt nach wenigen Minuten die erste Chance. Mitte der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Auf Oberacherner Seite scheiterte Eray Gür an Mendes Cavalcanti im Tor der Villinger. In der 71.Minute machte es Yanik Haag besser, Nach einem Abspielfehler von Anthony Decherf, trug der FC08 den Ball schnell über die rechte Seite nach Vorne. Die folgende Flanke von Weißhaar konnte Yanik Haag per Kopf zur Führung verwerten.

In der Schlussphase, die immer wieder von zahlreichen unglücklichen Pfiffen von Schiedsrichter Bartschat unterbrochen wurde, verwalteten die Villinger gekonnt die Führung. Am Ende stand erneut eine unnötige Niederlage, die den SV Oberachern weiter im unteren Drittel der Tabelle hält.

SVO-Trainer Mark Lerandy haderte erneut mit der schlechten Chancenverwertung: „So ein Spiel darf man nicht verlieren. Wir verpassen es aus besten Chancen ein Tor zu machen. Am Ende machen wir einen Fehler und werden bestraft. Meine Jungs haben gut gespielt, es ist nur Schade, dass wir uns einfach nicht belohnen“.

Am kommenden Wochenende steht nun das Kellerduell gegen den SV Spielberg auf dem Programm. Auch in diesem Heimspiel ist man wieder zum Siegen verdammt, will man nicht noch weiter im Tabellenkeller nach unten rutschen.

 

FC 08 Villingen – SV Oberachern 1 : 0 (0:0)
FC 08 Villingen: Mendes Cavalcanti – P.Haag, Ovuka, Wehrle, Weißhaar (88. Stark), Kaminski, Haibt (C), Tadic, Leberer, Y.Haag (76. Bak), Vochatzer (67. Serpa)
SV Oberachern: Pendinger – Sheron, Zwick (81. Feger), Armbruster (C), Gür (67. Durmus), Gallus (78. Filkovic), Giardini (86. Recica), Muto, Decherf, Schwenk, Erius
Tore: 1:0 Haag (71.)
Schiedsrichter: Tobias Bartschat (Neuenburg)
Zuschauer: 620

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

info@svoberachern.de
+49 (0) 7841 - 21357

© Copyright 2015 - 2020 Sportverein Oberachern e.V.