Fan-Bus zum Auftakt in Reutlingen

Oberliga Auftakt in Reutlingen – Torreiche Testspiele – VfB Stuttgart und Derby bereits am Anfang der Saison.

In wenigen Tagen geht es wieder los. Dann startet der SV Oberachern mit dem Gastspiel beim SSV Reutlingen in seine insgesamt sechste Saison in der Oberliga Baden-Württemberg. Nach den kräftezehrenden Lauf- und Trainingseinheiten bei zum Teil mehr als 30 Grad, brennen die Spieler im wahrsten Sinne des Wortes drauf, endlich wieder auf Punktejagd zu gehen.

In den Testspielen der vergangenen Wochen musste man sich nur zu Beginn dem Drittligisten aus Würzburg (1:5) und dem Regionalliga-Aufsteiger aus Bahlingen (0:3) geschlagen geben. Trotzdem zeigte man fast durchgehend ansprechenden Fußball und konnte im Schnitt fast vier Tore pro Spiel erzielen. Dennoch muss man auch einen Blick auf die Kehrseite der Medaille richten. In keinem der bisherigen Testspiele blieb der SV Oberachern ohne Gegentreffer. Auch im letzten Test am vergangenen Wochenende gegen den württembergischen Verbandsligisten SKV Rutesheim stand am Ende nur ein glückliches 1:1-Unentschieden. Trotzdem zeigt sich SVO-Trainer Mark Lerandy mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden: „Wir sind zum jetzigen Zeitpunkt genau da, wo wir sein wollten. Meine Jungs haben bisher extrem gut mitgezogen. Positiv war auf jeden Fall, dass wir in fast jedem Training die maximale Spieleranzahl hatten und aktuell von größeren Verletzungssorgen verschont geblieben sind“. Den letzten Feinschliff wollen die Übungsleiter dem Team im Trainingslager in der Sportschule Steinbach verpassen. „Am kommenden Wochenende haben wir nochmals die Möglichkeit bekommen nach Steinbach in ein Kurztrainingslager zu gehen. Wir werden dort versuchen, an den letzten kleinen Stellschrauben zu drehen, um die Mission Klassenerhalt erneut in Angriff zu nehmen“, so Lerandy. Im Rahmen des Trainingslagers bestreitet das Team auch das letzte Testspiel vor dem Start in die Oberliga. Gegner ist dann der Verbandsligist Kehler FV mit Felix Armbruster, der bekanntlich im Sommer zurück nach Kehl gewechselt ist.

Bei der Gestaltung des neuen Spielplans hat man sich beim Württembergischen Fußballverband nicht unbedingt viel Mühe gegeben. Wie in der letzten Saison startet der SV Oberachern mit einem Auswärtsspiel, gefolgt vom ersten Gastspiel des Regionalliga-Absteigers in Oberachern. In der Vorsaison waren es die Stuttgarter Kickers, die Ihre erste Visitenkarte in Oberachern abgeben durften, in diesem Jahr ist es die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart, deren erste Oberliga-Fahrt nach Oberachern gehen wird. Auch der Zeitpunkt des ersten Derbys hat sich im Vergleich zum Vorjahr kaum geändert – bereits am dritten Spieltag geht die Reise des SV Oberachern entlang der L87 in Richtung Rheinau zum SV Linx.

Auswärts tat man sich in der vergangenen Saison lange schwer und blieb acht Spiele ohne Zählbares auf gegnerischem Platz. Den Schwung aus den letzten drei ungeschlagenen Auswärtsspielen der Saison, aus denen man fünf Punkte mit nach Oberachern brachte, möchte man jedoch unbedingt mit in die neue Saison nehmen.

Kein leichtes Auftakt-Programm, aber in dieser mit hochkarätigen Gegnern besetzten Oberliga scheint es in dieser Saison sowieso keine leichten Gegner zu geben. Das weiß auch Trainer Lerandy: „Mit dem Spiel bei den heimstarken Reutlingern und dem darauffolgenden Heimspiel gegen den VfB Stuttgart haben wir gleich zu Beginn zwei große Aufgaben gestellt bekommen, die wir jedoch mit großer Freude und einem genauen Ziel vor Augen, annehmen werden.“

Dabei erhofft man sich beim SV Oberachern auch auf die Unterstützung seiner Fans. Wie bereits zum entscheidenden Auswärtsspiel in Gmünd, plant der Verein zukünftig zu jedem Auswärtsspiel (Ausnahme Linx), einen Fan Bus einzusetzen.

„Das war schon ein tolles Gefühl in Gmünd von mehr als 120 Anhängern aus Oberachern angefeuert zu werden. Das hat uns gepuscht und geholfen das Spiel für uns zu entscheiden“, so Nico Huber nach dem erfolgreichen Saisonabschluss in Schwäbisch Gmünd.

Den Auftakt der Auswärtsfahrten soll bereits das Spiel beim SSV Reutlingen machen. Hierzu können sich die Fans noch bis Sonntag, den 28.Juli 2019 bei der Geschäftsstelle (Tel.: 07841 – 21357 oder E-Mail: office@svoberachern.de) anmelden. Der Fahrpreis ist gestaffelt und liegt bei 15 Euro (ab 40 Mitfahrern), 17 Euro (ab 35 Mitfahrern) und 20 Euro bei (30 Mitfahrern).

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

+49 (0) 7841 - 21357
info@svoberachern.de

Täglich: 9:00 - 18:00 Uhr
an Spieltagen: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonntags geschlossen

© Copyright 2015 - 2019 Sportverein Oberachern e.V.