Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/web117/e0/06/5983206/htdocs/sportverein-oberachern.de/neu/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2858 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/web117/e0/06/5983206/htdocs/sportverein-oberachern.de/neu/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2862 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/web117/e0/06/5983206/htdocs/sportverein-oberachern.de/neu/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3708 Zu Hause hui – auswärts pfui – SV Oberachern – Sportverein Oberachern

Zu Hause hui – auswärts pfui

SV Linx – SV Oberachern 1 : 0 (1:0)

Es bleibt dabei, der SV Oberachern kann auswärts einfach nicht gewinnen. Auch im dritten Spiel gelang dem Team von Trainer Mark Lerandy kein Treffer und so musste man erneut ohne Punkte die kurze Heimreise antreten.
Lange musste die Region auf ein Oberliga-Derby warten und dementsprechend groß war der Andrang vor dem Spiel. Aufgrund der langen Schlangen an den Kassen, entschied man den Anpfiff um zehn Minuten nach hinten zu verlegen, doch viele der 1250 Zuschauer waren noch nicht im Stadion, als bereits das erste Tor des Abends fiel.
Oberacherns Hintermannschaft war noch im Tiefschlaf, als Wacim Tine das schlechte Stellungsspiel der Gäste mit einem strammen Schuss ins Eck nutzte und zur Führung für die Gastgeber einnetzte. Auch in der Folgezeit blieb der SV Linx über die linke Angriffsseite gefährlich. Besonders mit dem ehemaligen SVO-Spieler Jean-Gabriel Dussot hatte die Abwehr immer wieder große Probleme.
Von Oberacherns Offensive war erneut nur wenig zu sehen, einzig ein Schuss von Kapitän Felix Armbruster sorgte in der 40.Spielminute für Gefahr für das Tor des SV Linx.
Auch in den ersten Minuten der zweiten Hälfte dasselbe Bild wie im ersten Durchgang. Oberachern zu harmlos und der SV Linx konnte die sich nun bietenden Konterchancen nicht nutzen.
Ab der 70.Minute schwanden aber die Kräfte der Gastgeber zusehend und Oberachern konnte sich nun einzelne gute Gelegenheiten zum Ausgleich erspielen. In den letzten Minuten kamen die Zuschauer dann aber auf Ihre Kosten und kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit überschlugen sich die Ereignisse. Gleich fünf Mal scheiterten Spieler des SV Oberachern aus kürzester Distanz an der vielbeinigen Abwehr der Linxer oder am guten Schlussmann Riedinger.
So blieb es am Ende beim 1:0 Erfolg für den SV Linx, der nun in der Tabelle vor dem SV Oberachern auf Platz 10 liegt.
„Das Glück war heute eindeutig nicht auf unserer Seite, sonst wären wir, wie am Wochenende der TSV Ilshofen, die Mannschaft gewesen, die sich mit dem verdienten Ausgleich belohnt hatten“, so SVO-Coach Lerandy nach dem Schlusspfiff.
Nun muss der SV Oberachern den Blick nach vorne richten, denn bereits am kommenden Samstag steht das nächste Heimspiel gegen die TSG Backnang an. Auch Backnang verlor am Abend sein Heimspiel gegen Nöttingen mit 0:1 und steht punktgleich mit dem SV Oberachern auf dem 11.Platz der Oberliga Tabelle

 

SV Linx – SV Oberachern 1 : 0 (1:0)

SV Linx: Riedinger (C), Feist, Gülsoy, Rubio, Vollmer, Henkel (77. Recht), Dussot (91. Joseph), Schmider (72. Kaiser), Kopf, Tine (84. Schindler), Venturini
SV Oberachern: Pendinger – Fritz, Sheron, Zwick, Armbruster (C), Feger (63. Filkovic), Gür, Giardini (57. Durmus), Muto, Decherf (47. Daouri), Schwenk
Tore: 1:0 Tine (3.)
Schiedsrichter: Roy Dingler (Birkenfeld)
Zuschauer: 1.250

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

+49 (0) 7841 - 21357
info@svoberachern.de

Täglich: 9:00 - 18:00 Uhr
an Spieltagen: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonntags geschlossen

© Copyright 2015 - 2019 Sportverein Oberachern e.V.