Vorschau TuS Durbach – SV Oberachern II

Landesliga Südbaden

TuS Durbach – SV Oberachern II, Samstag 15.00 Uhr

Mit 31 Punkten rangiert Herbstmeister SV Oberachern 2 hinter dem TuS Oppenau und dem VfB Bühl (je 33) zwar “nur“ auf dem dritten Rang, das liegt aber daran, dass die Oberligareserve in der Rückrunde witterungsbedingt noch kein Spiel austragen konnte.

Vom eigentlich Ziel >Klassenerhalt< ist man beim SVO schon längst abgerückt. Jetzt will man nach der tollen Hinserie so lange wie möglich in den oberen Regionen mitspielen.

Die Vorfreude auf den Start in die Rückrunde ist bei Mannschaft und Verantwortlichen auf alle Fälle groß. Nach der langen Vorbereitung mit zahlreichen Testspielen ist die Generalprobe für den Ligaalltag geglückt. Mit 1:0 setzten sich die Achertäler am letzten Samstag beim Verbandsligisten Kehler FV durch. „Wir wissen, dass diese Ergebnisse nur dann Bedeutung haben, wenn der Start in die Punkterunde ebenfalls erfolgreich sein wird. Wir konnten aber sehr gute Schlüsse aus unseren Spielen ziehen. Positiv hervorgetan haben sich dabei vor allem Kevin Weber, Sascha Raz und Constantin Koch“, bilanzierte Trainer Stefan Geppert.

Zum Auftakt geht es nun ausgerechnet zu seinem Heimatverein dem TuS Durbach und da werden gleich wieder Erinnerungen wach an die Partie zum Saisonauftakt. In einer bis zur letzten Sekunde hochklassigen Begegnung mit vielen Emotionen und zwei ganz unterschiedlichen Hälften trennte man sich schließlich leistungsgerecht 2:2.

In den letzten sieben Partien kassierten die Weindörfler zwar nur eine Niederlage, da man sich aber insgesamt schon achtmal die Punkte mit dem Gegner teilen musste, reichte es für den Vizemeister des Vorjahres bislang nur zu Platz 7.

Für Geppert ist diese Partie kein Spiel wie jedes andere, schließlich ist er dort nicht nur zuhause, er war beim TuS über viele Jahre als Aktiver und auch als Trainer eine Art Leithammel der ganz besonderen Art. „Emotional bedeutet das Spiel für mich natürlich pures Adrenalin, denn diesen Platz und das Umfeld kenne ich wie meine Westentasche“.

Im hitzigen Hinspiel mussten gleich drei Akteure vorzeitig zum Duschen. Bleibt nur zu hoffen, dass es die Akteure zumindest in dieser Hinsicht am Samstag etwas ruhiger angehen lassen.

Geppert verrät jedenfalls großen Respekt vor den Gastgebern:  Durbach ist eine heimstarke und erfahrene Mannschaft. Für unser junges Team gilt es,  da zu bestehen und alles in die Waagschale zu werfen. Wenn es gelingt, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken, dann bin ich mir sicher, dass wir etwas Zählbares aus Durbach mitnehmen. Doch dazu muss auch das Kämpferherz schlagen und die Einstellung hundertprozentig passen“.

Verzichten muss Oberacherns Coach auf seinen Kapitän Julian Hauer, der noch im Urlaub weilt.

RM

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

+49 (0) 7841 - 21357
info@svoberachern.de

Täglich: 9:00 - 18:00 Uhr
an Spieltagen: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonntags geschlossen

© Copyright 2015 - 2019 Sportverein Oberachern e.V.