SV Oberachern II – TuS Oppenau 2:2 (2:0)

Landesliga Südbaden, Staffel 1

SV Oberachern II – TuS Oppenau 2:2 (2:0)

220 Zuschauer im Oberacherner Waldseestadion sahen zwei grundverschiedene Halbzeiten.
Während von den Gästen in Durchgang eins außer bei zwei Freistoßversuchen von Simon Vogt in der Offensive nur wenig zu sehen war und die Gastgeber dabei eigentlich alles im Griff hatten, sah das im zweiten Durchgang dann ganz anders aus. Wohl im Gefühl eines sicheren 2:0 Vorsprungs schaltete die Oberliga-Reserve gleich mehrere Gänge nach unten. Die Gäste machten jetzt so richtig Druck und erkämpften sich am Ende einen nicht einmal unverdienten Punkt.
Während der SVO bei gleich drei Aluminium-Treffern viel Pech hatte, stand der Gast in der 86. Minute allerdings mit dem Aluminium im Bunde. Das Geschoss von Markus Bruder aus gut 25 Metern konnte Manuel Buss zwar an den Pfosten lenken, doch der Abpraller kullerte von der Schulter des SVO-Keepers zum umjubelten 2:2 Endstand über die Linie (86.).

Dabei fing alles gut an für die Achertäler. Nach einer Ecke von Routinier Mathieu Krebs auf den kurzen Pfosten stand Fabian Ganster goldrichtig und vollendete per Kopf unhaltbar für TuS-Schlussmann José Poveda zum 1:0 (15.). Nur eine Minute zuvor klatschte ein Schuss von Andreas Weisgerber nur an den Oppenauer Querbalken. In der 37. Minute konnte TuS-Keeper José Poveda einen Schuss von Julian Hauer noch an den Pfosten lenken, doch im Anschluss an die nächste SVO-Ecke traf Hauer zum zu diesem Zeitpunkt hochverdienten 2:0 Pausenstand (38.).
Dann brachte TuS-Spielertrainer Christian Seger mit Livui-Mihai Soaita eine weitere Offensivkraft und mit zunehmender Spielzeit lag der Anschlusstreffer förmlich in der Luft. Mathieu Krebs hätte nach 69 Minuten wohl alles klarmachen können, doch sein Schlenzer prallte nur an den Oppenauer Pfosten. Der TuS blieb am Drücker und wurde in der 72. Minute mit dem Anschlusstreffer durch Jonas Schäuble belohnt. Die Gastgeber verloren immer wieder leichtfertig die Bälle im Mittelfeld und wurden am Ende für ihren schwachen Auftritt bestraft, weil bei Bruders Ausgleich auch das Glück etwas auf Oppenauer Seite stand.

SV Oberachern II: Buss, Volk, M. Krebs (76. Leberer), Minteh, Weisgerber, Hauer, Sert, Ganster (48. Koch), Metzinger, Gülel (58. Raz), Weber (64. Hocak)
TuS Oppenau: Poveda, Treyer, Bruder, Keller, Abdallah, Müller, Vogt (76. Mischall), Schäuble, Streck (46. Soaita), Seger, Kimmig (68. Herrmann)
Tore: 1:0 Ganster (15.), 2:0 Hauer (38.), 2:1 Keller (72.), 2:2 Schäuble (86.)
Schiedsrichter: Mathias Heilig (Klettgau)
Zuschauer: 220

RM

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

+49 (0) 7841 66 55 - 919
info@svoberachern.de

Täglich: 9:00 - 18:00 Uhr
an Spieltagen: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonntags geschlossen

© Copyright 2015 - 2019 Sportverein Oberachern e.V.