Pforzheim bleibt für den SV Oberachern kein gutes Pflaster.

1.CfR Pforzheim – SV Oberachern 3:0 (2:0)

Auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison blieb der SV Oberachern ohne Torerfolg und verlor beim 1.CfR Pforzheim am Ende klar mit 3:0

In der Anfangsviertelstunde tasteten sich beide Mannschaften ab und zeigten kaum Offensivaktionen. In der 15.Minute war es dann wieder einmal Dominik Salz, der in fast jedem seiner Spiele gegen den SV Oberachern mindestens ein Tor erzielen konnte, der die Führung für die Hausherren erzielen konnte. Segura verlor im Mittelfeld den Ball und konnte im folgenden Laufduell nicht mit dem starken Pforzheimer Ratifo mithalten. Dieser passte das Spielgerät in die Mitte auf den freistehenden Salz, der keine Mühe hatte aus 10 Metern den Ball am chancenlosen SVO Schlussmann Pendinger zur Führung  ins Tor zu schieben. Im direkten Gegenzug hätte der SV Oberachern schnell zurückschlagen können. Recica scheiterte jedoch am CfR-Schlussmann Salz, der den Ball noch über das Tor abwehren konnte. Auch der folgende Eckball sollte nicht ungefährlich bleiben, als Sheron aus 14 Metern nur knapp neben das Tor zielte. In der 24.Miunte erneut große Aufregung im Strafraum des CfR. Nacheinander scheiterten Daouri, Segura, Sheron und erneut Daouri an der vielbeinigen Abwehr der Pforzheimer. Wenige Minuten vor der Halbzeit das 2:0 für den 1.CfR Pforzheim. Nach einem Eckball für Pforzheim waren die Oberacherner nicht in der Lage den Ball weit genug zu klären. Die folgende Flanke konnte Bogdan Alexandru Cristescu aus 10 Metern per Flogkopfball zum verdienten 2:0 verwerten. Mit diesem Spielstand ging es vor 255 Zuschauern in die Pause.
Im zweiten Durchgang kam Oberachern zunächst besser ins Spiel. SVO-Trainer Marc Lerandy reagierte früh und brachte bis zur 60.Minute bereits drei neue Spieler. Mitten in eine Phase des Spiels, in der der SV Oberachern besser im Spiel war, fiel dann das 3:0. In der 69. Minute nutze ie Pforzheimer Offensive das Fehlen von SVO-Defensivmann Demaervey Sheron, der verletzt an der Außenlinie lag, aus und erzielte durch den besten Mann des Tages, Ratifo den vorentscheidenden Treffer zum 3:0. Das Team vom Waldsee versuchte in den letzten Minuten noch einmal alles nach vorne zu werfen, blieb aber vor dem Strafraum zu ideenlos. Kurz vor dem Ende hatte man sogar noch Glück, dass der zuvor eingewechselte  Kushtrim Lushtaku, mit einem Kopfball in der 80.Minute am Pfosten scheiterte. Somit blieb es beim am Ende auch in der Höhe verdienten 3:0 für die Gastgeber, die nun auch die ersten drei Punkte auf dem Konto haben.

SVO-Trainer Mark Lerandy zeigte sich in der anschließenden Pressekonferenz sehr enttäuscht. „Nach dem Spiel am Sonntag hatte ich mir heute ein wenig mehr erhofft. Wir haben heute ein ganz schlechtes Spiel abgeliefert und waren den CfR in allen Belangen unterlegen.“

Ein glücklicher CfR-Coach Gökham Gökce zeigte sich dagegen hoch zufrieden: „Nach dem Highlight gegen Leverkusen war es schwer die Konzentration heute auf den Platz zu bekommen.  Meine Jungs haben dies hervorragend gelöst und wurden am Ende sogar mit Szenenapplaus von unseren Fans honoriert. Das haben wir vorher schon lange nicht mehr in einem Oberligaspiel erleben dürfen.“
Am kommenden Wochenende heißt es nun wieder an die Leistung im Topspiel gegen Stuttgart anzuknüpfen. Gegner am Samstag um 15:30 Uhr dann in Oberachern ist der Aufsteiger aus Ilshofen.

 

1.CfR Pforzheim – SV Oberachern 3 : 0 (2:0)

1.CfR Pforzheim: M.Salz – Cristescu, Borac, Saito, Zinram, Gudzevic, Lushtaku (76. Oman), Tardelli Rancano Rosa (84. Ando), D.Salz (76. Lushtaku) (C), Grupp, Ratifo (84. Ceylan)
SV Oberachern: Pendinger – Fritz, Sheron (72. Stanic), Armbruster (C), Gür, Recica, Segura Aguirre (46. Durmus), Giardini, Muto (62. Decherf), Schwenk, Daouri (55. Petric)
Tore: 1:0 D.Salz (15.), 2:0 Cristescu (37.), 3:0 Ratifo (69.)
Schiedsrichter: Mario Hildenbrand (Wertheim)
Zuschauer: 255

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

+49 (0) 7841 - 21357
info@svoberachern.de

Täglich: 9:00 - 18:00 Uhr
an Spieltagen: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonntags geschlossen

© Copyright 2015 - 2019 Sportverein Oberachern e.V.