Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/web117/e0/06/5983206/htdocs/sportverein-oberachern.de/neu/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2858 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/web117/e0/06/5983206/htdocs/sportverein-oberachern.de/neu/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2862 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/web117/e0/06/5983206/htdocs/sportverein-oberachern.de/neu/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3708 FC 08 Villingen – SV Oberachern 2:0 (1:0) – SV Oberachern – Sportverein Oberachern

FC 08 Villingen – SV Oberachern 2:0 (1:0)

Ein stark formverbesserter SV Oberachern verpasste ein durchaus mögliches Remis.

Oberacherns Coach Marc Lerandy war schon vor Beginn der Partie nicht zu beneiden. Schlussmann Logan Kleffer, der heute eigentlich den Kasten für den zuletzt glücklos agierenden Manuel Buss hüten sollte, verletzte sich im Training, Philip Keller fehlte wegen Rotsperre und mit Fabian Herrmann (Flitterwochen) und dem erkrankten Nico Huber musste er auch noch seinen etatmäßigen Sturm ersetzen. Dennoch hätte der SVO bereits nach fünf Minuten eigentlich in Führung gehen müssen, doch der Kopfball-Aufsetzer von Felix Armbruster aus wenigen Metern strich um Zentimeter über den Kasten.

Auf der anderen Seite verfehlte ein Schuss von Stjepan Geng knapp sein Ziel (7.) und nur eine Minute später war SVO-Keeper Julien Guthleber gegen Teyfik Ceylan auf dem Posten.

Danach lange Zeit erst einmal viel Mittelfeldgeplänkel. Die zuletzt erfolgsverwöhnten Gastgeber taten sich schwer gegen die zuletzt arg gescholtene SVO-Defensive.

Dann die 45. Minute und wie schon in den beiden Auftaktspielen war es ein individueller Fehler, der all die guten Vorsätze über den Haufen warf. Die Situation schien eigentlich schon bereinigt, doch Christian Giles setzte energisch nach und zwang Guthleber zu einer Glanzparade. Im Anschluss an die fällige Ecke, es war bis dato die erste der Nullachter, ging Giles nach einem Zweikampf mit Kemal Sert im Strafraum zu Boden und Schiedsrichter Bartschat zeigte auf den ominösen Punkt. Nedzad Plavci ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte eiskalt zur etwas glücklichen 1:0 Pausenführung.

Domagoj Petric musste nach 45 Minuten verletzt aus dem Spiel und damit fehlte Lerandy eine weitere Offensivkraft, was die Aufgabe in Durchgang zwei nun noch schwerer machte.

Villingens Schlussmann Christian Mendes verhinderte in Minute 56 den verdienten Ausgleich, als er eine Direktabnahme von Gabriel Gallus nach schöner Vorarbeit von Emanuele Giardini mit einem tollen Reflex parieren konnte.

Plavci (64.) scheiterte in aussichtsreicher Position an Guthleber, auf der anderen Seite zielte Giardini etwas zu hoch (66.).

Dann schwächte sich der SVO auch noch selbst. Kurz vor Schluss kassierte Andreas Volk wegen einer Unsportlichkeit die Ampelkarte (87.).

Armbruster hatte den Ausgleich auf dem Fuß (90.), doch im Gegenzug sorgte einmal mehr Plavci  gegen die aufgerückte SVO-Defensive für den 2:0 Endstand.

 

FC 08 Villingen: Mendes – Stark, Gil (48. Bruno), Ovuka, Ceylan (67. Kaminski), Weißhaar, Plavci, Wehrle, Giles (87. Niedermann), Geng, Serpa

SV Oberachern: Guthleber – Fritz, Volk, Armbruster, Petric (46. M.Krebs), Weisgerber (63. Badea), Giardini, Gallus (67. Gülsoy), Sert, Decherf, Schwenk

Tore: 1:0 Plavci (45.+1), 2:0 Nedzad Plavci (90.+1)

Schiedsrichter: Tobias Bartschat (Neuenburg)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot Volk (SVO/87.)

Zuschauer: 950

Kontakt

Waldstraße 3 | 77855 Achern-Oberachern | Deutschland

+49 (0) 7841 - 21357
info@svoberachern.de

Täglich: 9:00 - 18:00 Uhr
an Spieltagen: 9:00 - 12:00 Uhr
Sonntags geschlossen

© Copyright 2015 - 2019 Sportverein Oberachern e.V.